Laden...
Strullendorf
JBBL

Motiviert nach Leverkusen

Auf die U16-Basketballer des Spitzenreiters Regnitztal Baskets wartet in der Relegationsrunde 3 der Jugend-Bundesliga (JBBL) die nächste weite Auswärtsfahrt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf die U16-Basketballer des Spitzenreiters Regnitztal Baskets wartet in der Relegationsrunde 3 der Jugend-Bundesliga (JBBL) die nächste weite Auswärtsfahrt. Am Sonntag (13.30 Uhr) ist die Mannschaft von Trainer Kevin Kositz beim TSV Bayer 04 Leverkusen (3.). Zum Auftakt der Relegation hatten die Brose-Bamberg-Youngster knapp mit 65:59 bei den Junior Baskets Rhein-Neckar in Heidelberg gewonnen.
Entsprechend motiviert treten die Regnitztaler erneut auf fremdem Parkett an. Leverkusen schloss die Vorrundengruppe 5 als Tabellensechster mit zwei Siegen und vier Niederlagen ab. Wie die Strullendorfer startete das Team von Cheftrainer Kevin Oberlack mit einem Sieg in die Relegationsrunde (67:57 bei den Young Gladiators Trier). Hier glänzten vor allem die Aufbauspieler Fynn Schmitz (16 Punkte) und Paul Schult (12) sowie Power Forward Nick Peters (13/15 Rebounds).
Der Bamberger Coach Kositz kann auf seinen vollen Kader zurückgreifen und hat die Trainingswoche genutzt, um sein Team bestmöglich einzustellen. Kositz: "Wir dürfen uns von der Tabellensituation aus der Vorrunde nicht blenden lassen, denn Leverkusen ist ein starker Gegner. Umso mehr werden wir alles geben, um die nächsten Punkte zu holen." la
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren