Küps
Spende

Montessori-Schüler sammeln rund 2000 Euro für Tier- und Naturschutz

Ulrich Münch, Zweiter Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), Kreisgruppe Kronach, steht im Sekretariat der Mitwitzer Montessori-Schule und wiegt einen Beutel mit Scheinen und Münzen in d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Große Freude über die gute Tat herrschte bei der Spendenübergabe an den Landesbund für Vogelschutz. Foto: Maria Löffler
Große Freude über die gute Tat herrschte bei der Spendenübergabe an den Landesbund für Vogelschutz. Foto: Maria Löffler

Ulrich Münch, Zweiter Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), Kreisgruppe Kronach, steht im Sekretariat der Mitwitzer Montessori-Schule und wiegt einen Beutel mit Scheinen und Münzen in der Hand. Er ist 4810 Gramm schwer und rund 2000 Euro wert. Gesammelt wurde von Schülern für den LBV, der damit unter anderem Flächen aufkauft, um Tieren Schutz und Heimat zu bieten.

"Da werden dann zum Beispiel Fichten rausgeschlagen, damit sich Magerrasen bildet, Feuchtbiotope entstehen oder sich wieder unterschiedliche Pflanzenarten ansiedeln." Auch für Aufklärungsarbeit werde Geld benötigt, meinte Münch, der selbst unermüdlich unterwegs ist, um über den dringend notwendigen Schutz der Vögel zu referieren.

60 Kinder nahmen teil

Wie es zur Zusammenarbeit zwischen der Montessori-Schule in Mitwitz und dem LBV kam, beschreibt Schul-Sozialpädagogin Karin Laußmann: "Ich selbst stamme aus einer Ornithologenfamilie und bin auch mit der Natur sehr verbunden." Gesammelt haben über ein Jahr lang etwa 60 Kinder der ersten bis sechsten Jahrgangsstufe. "Aber es sammeln immer nur die, die wirklich Lust darauf haben. Und auch nur in der Familie oder im Verwandtenkreis."

Pädagogischer Direktor Mathias Schmitt wies beim Pressegespräch vor allem auf das soziale Engagement der Schüler hin, das man immer und gerne fördere. "Außerdem sind so viele Vogelarten vom Aussterben bedroht und es ist unsere gesellschaftliche Verpflichtung, sich dem entgegenzustellen. Unser Ansinnen ist es, die Kinder an die Natur und vor allem an die Verantwortung für die Natur heranzuführen." Sie sei dringend benötigter Rückzugsraum für Mensch und Tier.

Entstanden ist bei diesem Termin der Wunsch einer längerfristigen Zusammenarbeit, bei der sich die Schule in Küps mit ihren Ideen und der LBV mit seinem Know-how einbringen könnte. ml

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren