In der A-Junioren-Kreisliga hat die SG Weißenbrunn/Kronach ein vom Kampf geprägtes Spiel an der Hammermühle gegen die SG Theisenort gewonnen.

SG Weißenbrunn -
SG Theisenort 2:0

In der ersten 20 Minuten fand das Spiel der beiden spielstarken Mannschaften zwischen den Strafräumen statt. Die Heimelf versuchte, die Partie mit spielerischen Mitteln aufzubauen, scheiterte aber immer wieder an der starken Abwehr der Gäste. Diese schlugen vor allem weite Bälle auf die schnellen Flügelstürmer, konnten sich aber keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Lediglich eine Szene brachte Gefahr für das heimische Tor. In der 30. Minute fiel nach einer Ecke und einem Kopfball von Wolf durch Monheim im Nachsetzen das 1:0. In der Folge nahm die Härte im Spiel der Gäste zu. Mehrere  Verletzungen führten zu längeren Pausen, und das Spiel wurde zerfahren. In dieser Phase hatten die Gäste einige gefährliche Torraumszenen.
Die zweite Halbzeit begann mit mehreren schnellen Vorstößen der Heimelf; die Abschlüsse wurden jedoch unglücklich vergeben. Die vereinzelten Chance der Gäste vereitelte der sichere Torwart Heimrecht. Später rettet die Latte zweimal für ihn. In der 75. Minute wurde Tajik im Strafraum gefoult; den fälligen Elfmeter verwandelte Nguyen sicher zum 2:0. Weitere hochkarätige Chancen wurden jedoch vergeben. Wegen einer Unsportlichkeit wurde ein Theisenorter für fünf Minuten vom Platz gestellt, wodurch der Druck der Gäste nachließ. red