Laden...
Coburg

Mohr Erster, Effect's Vizemeister

Süddeutsche Meisterschaft  Zum achten Mal holt die Jugendgarde des Coburger Mohr den Titel im Gardetanz. Bei den Effect's qualifizierten sich Tanzmariechen Sophia Meißner und die Schautanzgruppe für die Deutsche Meisterschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder
Coburg — Frohlocken konnten am Ende die Verantwortlichen von beiden Vereinen, die in Coburg karnevalistischen Tanzsport betreiben: Die Jugendgarde des Vereins Coburger Mohr holte nach 2011 erneut den süddeutschen Meistertitel und kann nun bei der Deutschen Meisterschaft am 14. März in Köln auf einen Treppchenplatz hoffen. Für die Effect's errang Tanzmariechen Sophia Meißner den zweiten Platz und darf ebenfalls nach Köln fahren.
Genauso wie die Schautanzgruppe der Effect's: Die 22 Mädchen erreichten mit "Ene meine Miste, es rappelt in der Kiste" und 427 Punkten den sechsten Platz und damit gerade noch ein Ticket für die "Deutsche". Der nur einen Punkt dahinter platzierte Coburger Mohr ("Flieg, Pechvogel, flieg") ging leer aus - und bei der verantwortlichen Trainerin Vivian Wolf und den beiden Co-Trainerinnen Shanice Jackson und Denise Schikora flossen Tränen. Zum dritten Mal schon war die Schautanzgruppe so knapp an einer Qualifikation vorbeigeschrammt.

Achter Titel für die Jugend

Doch die Freude über den Titel überwog bei den "Tanzmohren". Es ist der insgesamt achte Süddeutsche Meistertitel für die Jugendgarde (Jahrgang 2004 bis 2009). Trainiert werden die Mädchen im Alter zwischen sechs und zehn Jahren von Ramona und Dominique Scholz sowie Co-Trainerin Denise Schikora. Von ihrer Trainerkollegin Ruth Angermeier von Buchnesia Nürnberg hörte Ramona Scholz nur lobende Worte: "Ihr habt euch den Titel wirklich verdient, ihr wart heute die Besten."
Auch Ramona Scholz spricht von der "bislang besten Saisonleistung", die mit 434 Punkten honoriert wurde. 21 Garden waren angetreten, die Spitze hart umkämpft: Zweiter wurde Karlsruhe Knielingen mit 432 Punkten vor Buchnesia Nürnberg mit 431 Punkten. Sie werden ebenfalls in Köln mit von der Partie sein; es kommen jeweils die sechs Erstplatzierten weiter.
Die Effect's sammelten bei dieser Meisterschaft in der Disziplin Gardetanz in erster Linie Erfahrung: Platz 13 und 400 Punkte hieß es für sie am Ende. Immerhin hatten sie sich in drei Sparten qualifiziert, im Garde-, im Schautanz und mit Tanzmariechen Sophia Meißner.
Die konnte am Ende jubeln. Ihr Auftritt als siebtes von 19 Tanzmariechen begann indes mit einer Panne: Beim Aufmarsch setzte die Musik nicht ein, und der Wettkampf wurde unterbrochen. Die Ersatz-CD funktionierte schließlich, Sophia blieb cool und holte 438 Punkte. Meisterin wurde Theresa Hermann von der DJK Schwabach mit nur einem Punkt Vorsprung! Effect's-Trainerin Bianca Kühn sparte denn auch nicht mit Lob: So ein Ergebnis sei nur dem Ehrgeiz, dem Fleiß, der Disziplin und dem Talent dieser Tänzerin zu danken.

/> Nächstes Wochenende Teil zwei

Die süddeutsche Meisterschaft im Gardetanz ist indes noch nicht zu Ende: Am nächsten Wochenende sind die Junioren (Jahrgang 2000 bis 2003) und die "Ü15" am Start. Der Coburger Mohr ist dann wieder doppelt gefordert: Zum einen richtet der Tanzsportverein das Turnier in der Oberfrankenhalle Bayreuth aus und muss für alle Beteiligten einen reibungslosen Ablauf gewährleisten. Zum andern sind die Junioren- und die Königsgarde am Start, die Junioren außerdem im Schautanz. Auch die Effect's treten mit ihren Schautanzgruppen bei den Junioren und der Ü15 an. Und sie alle hoffen natürlich auf eine Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ein Wochenende später in Köln. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren