Laden...
LKR Forchheim
Notruf

Mögliche Infektion mitteilen

Die Integrierte Leitstelle (ILS) Bamberg-Forchheim meldet, dass in letzter Zeit zunehmend Notrufersuchende am Telefon keine Angaben zu Verdachtsfällen oder sonstigem Gefährdungspotenzial in Bezug auf ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Integrierte Leitstelle (ILS) Bamberg-Forchheim meldet, dass in letzter Zeit zunehmend Notrufersuchende am Telefon keine Angaben zu Verdachtsfällen oder sonstigem Gefährdungspotenzial in Bezug auf Corona nennen.

Der entsandte Rettungsdienst betritt daraufhin ungeschützt die Einsatzstelle und wird erst vor Ort - meist erst in der Wohnung - in Kenntnis gesetzt, dass eine Corona-Infektion nicht ausgeschlossen werden kann. Für einen Schutz der Einsatzkräfte kann demnach nicht gesorgt werden. Die ILS möchte daher darauf hinweisen, dass die Angabe einer möglichen Corona-Infektion zu keiner Schlechterstellung beim Notruf oder dem Rettungsdienst führt.

Die Integrierte Leitstelle weist auch eindringlich darauf hin, dass bei jedem Anruf bei der 112 darauf hinzuweisen ist. Gleiches gilt auch für Krankentransporte, die angemeldet werden sollen. red