Ebermannstadt

Mitten aus dem Leben

Martin Frank ist am 19. Februar im Ebermannstadter Sportheim zu erleben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Martin Frank kommt am 19. Februar nach Ebermannstadt. Foto: privat
Martin Frank kommt am 19. Februar nach Ebermannstadt. Foto: privat

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm "Alles ein bisschen anders" bringt Martin Frank, der Shootingstar der bayerischen Kabarettszene, derzeit sein neues Soloprogramm "Es kommt wie's kommt" auf die Bühnen im Freistaat. Und zwar so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und lustig. Oder kurz: Comedy gespickt mit tollen Opernarien.

Die Veranstalter von "Kultur im Ebser Sportheim" präsentieren den 25-Jährigen am Mittwoch, 19. Februar, um 19.30 Uhr im Sportheim in Ebermannstadt. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Die einen bezeichnen den in Niederbayern aufgewachsenen Martin Frank als "unbandige Rampensau", die anderen als "großes Nachwuchstalent". Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als "Zivi" zur Verstärkung mit auf die Bühne holt.

Mit kritischem Bllick

Aber er kann's auch ganz allein: Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der Komiker nicht, um seine Zuschauer zu unterhalten. Also ein bisschen Publikum wäre schon auch noch schön. "Es kommt dann eh, wie's kommt, und was nicht kommt, braucht's auch nicht!", meint Frank, und los geht's, mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft.

Karten im Vorverkauf gibt es online unter www.okticket.de. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren