Schlüsselfeld

Mitmachen ist alles

Auf dem Sportgelände des TSV Aschbach fand erstmals ein "Ninja Parkour" statt. Teilnehmer aus ganz Franken mussten Geschicklichkeit und Körperbeherrschung beweisen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Für Unterhaltung sorgte der Showtanz der Aschbacher Gruppe "Grazie". Foto: Evi Seeger
Für Unterhaltung sorgte der Showtanz der Aschbacher Gruppe "Grazie". Foto: Evi Seeger

Nach den Worten von Alexander Bachmer war es das erste Mal, dass in Franken ein solcher "Ninja Parkour"-Wettkampf veranstaltet wurde. Bachmer, Eventmanager des TSV Aschbach, hat das Spektakel initiiert, das am Samstag auf dem Gelände des Sportvereins stattfand. Offensichtlich ein Riesenerfolg: 65 Teams mit je vier Personen hatten sich zur Teilnahme angemeldet.

Spiel und Spaß standen an erster Stelle. Zudem braucht es Geschicklichkeit und Körperbeherrschung, um den Hindernisparcours zu absolvieren. In Anlehnung an die RTL-Show "Ninja Warrior" galt es für die Teilnehmer, verschiedene Stationen zu durchlaufen, Hindernisse zu überwinden und das alles mit Zeitmessung. Aber auch hier galt die Devise "Mitmachen ist alles".

Den eigentlichen Parcours, einen riesigen Aufbau aus Kunststoff, hatte sich der TSV ausgeliehen. "Wir möchten etwas Zeitgemäßes machen, um die Zusammengehörigkeit zu stärken und neue Mitglieder zu werben", erklärte Bachmer als Grund für die Veranstaltung. Das ist wohl gelungen: Am Austragungsort wimmelte es von Menschen und es herrschte beste Stimmung. Aus ganz Franken waren sie nach Aschbach gekommen. Denn Radio Bamberg hatte für das Ereignis Werbung gemacht.

Eine weitere Attraktion war ein Showtanz der Aschbacher Gruppe "Grazie" unter Leitung von Nadja Fuchs. Aus dem Gebiet der Stadt Schlüsselfeld hatten zudem vier Unternehmen den Verein als Sponsoren unterstützt.

Von Klein bis Groß

Unter der Moderation von Jonas Zink gingen die Wettkämpfer an den Start. Gestaffelt in vier Gruppen, angefangen von den Kleinsten mit gerade sechs Jahren bis ins fortgeschrittene Alter. In jeder Altersstufe gab es ein Siegerteam, das sich dann über einen Preis freuen konnte. Gewonnen hat in der Klasse der Sechs- bis Achtjährigen das Team "Krackenberg Kämpfer 1" aus Geiselwind (schnellste Laufzeit 97,73 Sekunden). Bei den Neun- bis Zwölfjährigen waren die "Thüngfelder Girls" am erfolgreichsten (schnellste Laufzeit 94,53 Sekunden). Bei den "Fliegenden Mettwürstchen" aus Aschbach in der Altersklasse von 13 bis 15 Jahren gab es nur vier Teilnehmer, so dass keine Zeit genommen wurde. Hingegen reihten sich 30 Teilnehmer in die Altersgruppe ab 16 Jahre ein. Siegerteam wurde "Full Hulli 1", eine Gruppe aus Aschbach mit einer Bestzeit von 83,81 Sekunden.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren