Knetzgau
Umweltschutz

Mitarbeiter sammeln 60 Säcke voller Müll

Mitarbeiter von drei Knetzgauer Firmen haben jetzt Müll gesammelt: Die 48 fleißigen Helfer von Coca-Cola, Koppitz und Maincor räumten im Industriegebiet der Gemeinde auf, einschließlich angrenzender S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mitarbeiter von drei Knetzgauer Firmen im Einsatz für die gute Sache Foto: privat
Mitarbeiter von drei Knetzgauer Firmen im Einsatz für die gute Sache Foto: privat

Mitarbeiter von drei Knetzgauer Firmen haben jetzt Müll gesammelt: Die 48 fleißigen Helfer von Coca-Cola, Koppitz und Maincor räumten im Industriegebiet der Gemeinde auf, einschließlich angrenzender Straßen nach Sand und in Richtung der Bundesautobahn. Die Ausbeute der Müllsammelaktion war groß: Die Helfer füllten in vier Stunden rund 60 große Säcke Müll.

Der Nachhaltigkeitstag war bereits die zweite Freiwilligenaktion von Coca-Cola in zwei Jahren, dieses Mal mit tatkräftiger Unterstützung der Firmen aus der Nachbarschaft. Mindestens einmal pro Jahr stellt Coca-Cola Mitarbeiter für Aktionstage frei, um einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. So war der Tag nicht nur ein guter Beitrag für die Umwelt, er förderte auch das Gemeinschaftsgefühl.

In Knetzgau füllt Coca-Cola 15 verschiedene kohlensäurehaltige Getränke auf fünf Linien ab. Dazu gehören neben Klassikern wie Coca-Cola, Fanta und Sprite auch zuckerfreie Varianten, zum Beispiel Coca-Cola Zero Sugar, Coca-Cola light und Fanta ohne Zucker. Am Standort sind rund 500 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP DE) ist mit einem Absatzvolumen von 3,8 Milliarden Litern (2018) das größte deutsche Getränkeunternehmen. Sie ist für die Abfüllung sowie den Verkauf und Vertrieb von Coca-Cola-Markenprodukten in Deutschland verantwortlich und betreut mit rund 8000 Mitarbeitern rund 325 000 Handels- und Gastronomiekunden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren