Untersteinach
untersteinach.inFranken.de  Die Kleintierzüchter feierten 60-jähriges Bestehen.

Mit zwölf Personen fing es an

Das 60-jährige Gründungsfest feierte der Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtverein im Vereinsheim am Haselgraben. Dabei standen Ehrungen im Mittelpunkt. Mit der Landesverbandsnadel in Gold wurden die Ve...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtverein Untersteinach zeichnete bei der 60-Jahr-Feier treue Mitglieder aus. Foto: Klaus-Peter Wulf
Der Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtverein Untersteinach zeichnete bei der 60-Jahr-Feier treue Mitglieder aus. Foto: Klaus-Peter Wulf

Das 60-jährige Gründungsfest feierte der Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtverein im Vereinsheim am Haselgraben. Dabei standen Ehrungen im Mittelpunkt.

Mit der Landesverbandsnadel in Gold wurden die Verdienste von Margitte Konrad, Monika Albert, Karin Laaber, Reinhard Weigel, Horst Weber, Marcel Ströhlein, Stefan Bräutigam, Wolfgang Fichtner, Werner Hofmann, Marco Hofmann, Andrea Hofmann, Siegfried Kiszweski, Siegfried Klötzer, Alfred Laaber, Reinhold Penning und Walter Pöhlmann gewürdigt.

Über die Landesverbandsnadel in Silber freuten sich Dieter Strobel, Waldemar Sartison, Hans Nußgräber, Herbert Michel, Hans Dresel und Herbert Heßlinger.

In Würdigung ihrer außerordentlichen Verdienste um den Verein und die Kleintierzucht wurde Gerhard Bräutigam und Norbert Geyer die Ehrenmitgliedschaft angetragen.

Für 60 Jahre Zugehörigkeit bedankte sich der Jubelverein bei Werner Ramming und Ludwig Ramming. Über 50 Jahre sind Gerhard Bräutigam und Waldemar Duda dabei. Auf 45 Jahre blicken Erika Löffler, Rudi Geyer und Peter Ramming zurück, auf 40 Jahre Hermann Angermann, Norbert Geyer und Reinhard Möhrlein.

Chronik verlesen

Seit 36 Jahren ist Frank Ramming dem Verein treu, seit 35 Jahren gehören ihm Norbert Kunzelmann, Siegfried Albert und Alexander Löffler an, seit 33 Jahre Esther Albert, Heinz Burges, Werner Geier und Stefan Pistor sowie seit 30 Jahren Mario Grießhammer.

Kassier Werner Ramming verlas die Chronik. Demnach wurde der Rassegeflügelzuchtverein am 4. Januar 1959 von zwölf Personen mit einem gemeinsamen Hobby gegründet. Im Dezember 1959 fand bereits die erste Geflügelausstellung im Sportheim statt. Die stets gut besuchten Lokalschauen prägten die nächsten Jahre.

1996 wurde das Vereinsheim errichtet und 1998 eine Ausstellungshalle angebaut. Kräftig feierte man das 40-jährige und das 50-jährige Bestehen. Im Jahr 2000 hatte der Geflügelzuchtverein 110 Mitglieder. 2010 wurde der Vereinsname in Rassegeflügel- und Kaninchenzuchtverein geändert.

Lob vom Bürgermeister

Bürgermeister Volker Schmiechen zollte den Züchtern höchsten Respekt für ihr Engagement und ihr Fachwissen rund um die Kleintierzucht. Er erinnerte an das Kreisjugendzeltlager in Untersteinach. Der Verein bereichere das gemeindliche Leben, betonte er.

Auch Landrat Klaus Peter Söllner lobte das rege Vereinsleben und die gute Jugendarbeit. Der Landkreis Kulmbach sei eine Hochburg der Kleintierzucht, sagte er.

Altbürgermeister Heinz Burges bedankte sich im Namen der Geehrten für die erhaltenen Auszeichnungen. Alle hätten einen Beitrag für den Fortbestand des Vereins geleistet.

In ihren Grußworten wünschten Inge Burges (Arbeiterwohlfahrt), Inge Winkler (Schützenverein), Matthias Angermann (Feuerwehr) und Helmut Bergmann (WGU) dem Jubelverein weiterhin viel Erfolg.

Vorsitzender Reinhard Möhrlein hatte sich eingangs über den guten Besuch des Jubiläumsnachmittags gefreut.

Klaus-Peter Wulf

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren