Marktrodach

Mit vier Pfoten ins Becken

Im "Rodach Beach" durften zum Abschluss der Badesaison Hunde ins Wasser.
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese Hunde schwammen mit Begeisterung. Foto: Maria Löffler
Diese Hunde schwammen mit Begeisterung. Foto: Maria Löffler

"Ihr müsst leider draußen bleiben." Eine verkehrte Welt, bei der sich der eine oder andere vielleicht ungläubig die Augen rieb, spielte sich im Rodach Beach in Marktrodach ab. Hier war das erste Hundeschwimmen am Ende der Badesaison ein ungeahnter Erfolg. Wer draußen blieb, waren Frauchen und Herrchen, die aber nicht unglücklich waren, denn es herrschte kein wirkliches Badewetter. Und während die Vierbeiner fröhlich planschten, feuerten die Besitzer vom Beckenrand aus kräftig an.

Gründlich nass

Die Hunde schafften es in kürzester Zeit, das Bad gründlich unter Wasser zu setzen, denn nach jeder Schwimmrunde schüttelten sie sich das Wasser aus dem Fell. Der Radius, den sie damit erreichten, war beachtlich. Manch einer hatte sich vielleicht gewünscht, er wäre doch gleich in Badekleidung erschienen.

Warum Hundeschwimmen, diese Frage beantwortete Bürgermeister Norbert Gräbner: "Ich wurde von mehreren Hundebesitzern angesprochen und wir haben uns überlegt, dass es ja gar keine so dumme Idee sei. Der Schwimmbetrieb ist beendet und so konnten wir am Ende den Tieren noch eine Freude machen." Das sei gerade auch deshalb so wichtig, "weil die Flüsse kaum noch Wasser führen und es in der Nähe auch nicht wirklich so viele Baggerseen gibt. Außerdem lassen wir gerne auf diese ungewöhnliche Art eine erfolgreiche Badesaison ohne Verletzte ausklingen."

Die beiden Bademeister Joachim Herbst und Reiner Wich erklären die technische Seite:

Im Frühjahr abgelassen

"Das Wasser aus dem Becken wird erst im Frühjahr abgelassen. Es sind schon seit Tagen keine Chemikalien mehr drin und die Pumpen sind ausgeschaltet. Nächstes Jahr wird es über den Kanal in die Kläranlage geleitet." Ein Auge wirft Joachim Herbst nebenbei immer auf seinen Hund Jack, einem schwarzen Galgomix-Rüden.

Auch der zieht sportliche Bahnen und möchte nach anfänglichem Zögern am liebsten gar nicht mehr aus dem Becken steigen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren