Laden...
Schorkendorf
schorkendorf/tambach.inFranken.de 

Mit neuem Dirigenten in die neue Saison

Die Schorkendorfer Musikanten und der Posaunenchor Tambach blickten bei ihrer Hauptversammlung im Gemeindehaus in Tambach auf ein gutes Jahr zurück. Vorsitzender Markus Werndörfer berichtete, dass an ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dieter Herr Fotos: J. Janson
Dieter Herr Fotos: J. Janson
+1 Bild

Die Schorkendorfer Musikanten und der Posaunenchor Tambach blickten bei ihrer Hauptversammlung im Gemeindehaus in Tambach auf ein gutes Jahr zurück. Vorsitzender Markus Werndörfer berichtete, dass an den 36 Proben im Durchschnitt 13,6 Musiker teilgenommen hätten, das sei ein Rückgang im Vergleich zum Jahr zuvor. Der Verein habe 34 Mitglieder, davon seien 26 aktive Musiker und sieben passive Mitglieder, einer sei Auszubildender. Weiter war zu hören: Mit Daniel Helbig (Pauke und Querflöte) und Harald Höhn (Dirigent) stießen zwei erfahrene Musiker zum Verein. Die Hauptveranstaltung war wieder das Dorffest in Schorkendorf, welches mit Mühe gestemmt werden konnte. Dieter Herr wurde für 60 Jahre als aktives Mitglied sowie Ingo Schmidt für 35 Jahre als aktives und passives Mitglied bereits beim Weihnachtsessen geehrt. Zudem fand das Auftaktessen in Einberg statt. Werndörfer: "Es ist wichtig, die Geselligkeit zu pflegen und eher den Spaß und das Gemeinnützige und nicht den Profit im Blick zu haben."

Kassiererin Gisela Kolb berichtete, dass im Gegensatz zum Vorjahr weniger Geld ausgegeben als eingenommen worden sei. Der musikalische Leiter Bernhard Schlick dankte den Musikern für den Probenbesuch sowie für ihren Einsatz bei den 17 Auftritten und acht Märschen bei Veranstaltungen und für die 16 Kirchenauftritte. Alle Stücke seien in hoher Qualität vorgetragen worden, was auch der große Applaus der Zuschauer bestätigt habe. Leider hätten im Gegensatz zum letzten Jahr 19 Aushilfen über das Jahr engagiert werden müssen. Werner Gunnermann und Dieter Herr traten aus dem aktiven Dienst aus.

Schlick dankte Hubert Bohl für die tolle Leitung des Posaunenchores. Es folgte der Bericht des Zeugwartes Werner Gunnermann, der anmahnte, ungenutzte Uniformteile wieder zurückzugeben. Im Anschluss übernahm Vorstand Werndörfer das Wort und würdigte das Engagement und das langjährige Wirken von Dieter Herr und Werner Gunnermann mit der Ehrenmitgliedschaft. Harald Höhn wurde von der Versammlung zum musikalischen Leiter gewählt. Dies geschah einstimmig. Bernhard Schlick übernahm nach dem Rücktritt Hubert Bohls die Leitung des Posaunenchores. Aus gleichem Grund wurde Josef Janson zum Zweiten Vorsitzenden gewählt. red