Bayreuth

Mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A 70 an der Anschlussstelle Neudrossenfeld/Kulmbach in Fahrtrichtung Schweinfurt. Dabei erlitt eine 18-Jährige aus Kulmbach...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A 70 an der Anschlussstelle Neudrossenfeld/Kulmbach in Fahrtrichtung Schweinfurt. Dabei erlitt eine 18-Jährige aus Kulmbach schwere Kopf-Verletzungen.

Die 18-Jährige wollte mit ihrem Skoda die A 70 an der Ausfahrt Neudrossenfeld verlassen. Dabei kam sie nach links in den Grünstreifen und verlor die Kontrolle über ihren Wagen, der sich mehrmals überschlug. Der Skoda kam nach rund 100 Metern im gegenüberliegenden Grünstreifen der Einfahrtsspur zum Stehen. Ein Notarzt sowie die umliegenden Feuerwehren aus Neudrossenfeld, Altdrossenfeld sowie Kasendorf befreiten die schwerst verletzte junge Frau aus ihrem Fahrzeug. Die 18-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Wegen des Unfalles waren Aus- und Einfahrt der A 70 Richtung Schweinfurt bei Neudrossenfeld rund zwei Stunden gesperrt. Nach der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn wurde die Ein- und Ausfahrt gegen 19 Uhr wieder freigegeben.Das massiv beschädigte Auto wurde abgeschleppt. Auf Grund der lebensbedrohlichen Verletzungen der jungen Frau wurde die Staatsanwaltschaft Bayreuth verständigt und der Unfallwagen vorerst polizeilich sichergestellt. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren