Altenkunstadt
altenkunstadt.inFranken.de  Heidemarie und Detlef Lehmann sind begeisterte Hobbyfotografen und teilen ihre Aufnahmen gerne mit anderen.

Mit Fotos anderen Freude schenken

Heidemarie Lehmann fotografiert schon, seitdem sie denken kann. "Ich glaube, ich war gerade mal sieben Jahre alt, als ich mit einer ganz einfachen Kamera meine ersten Bilder gemacht habe", erinnert si...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem imposanten Streifzug durch den Ega-Park im thüringischen Erfurt begeisterten die Hobbyfotografen Heidemarie und Detlef Lehmann bei einem geselligen Nachmittag der evangelischen Frauenhilfe Altenkunstadt. Foto: Bernd Kleinert
Mit einem imposanten Streifzug durch den Ega-Park im thüringischen Erfurt begeisterten die Hobbyfotografen Heidemarie und Detlef Lehmann bei einem geselligen Nachmittag der evangelischen Frauenhilfe Altenkunstadt. Foto: Bernd Kleinert

Heidemarie Lehmann fotografiert schon, seitdem sie denken kann. "Ich glaube, ich war gerade mal sieben Jahre alt, als ich mit einer ganz einfachen Kamera meine ersten Bilder gemacht habe", erinnert sich die 72-Jährige aus Woffendorf.

Fotopräsentation über Ega-Park

Zusammen mit ihrem Ehemann Detlef, der nicht nur fotografiert, sondern auch filmt, entführte sie bei einem geselligen Nachmittag der evangelischen Frauenhilfe Altenkunstadt im Kreuzberg-Gemeindezentrum 40 Besucher in den Ega-Park im thüringischen Erfurt.

"Ich fotografiere aber nicht nur für mich. Vor allem möchte ich anderen Menschen damit eine Freude machen", erklärt die Hobbyfotografin. Die Leidenschaft, Schönes, Ungewöhnliches und Ausgefallenes mit der Kamera einzufangen, hat Lehmann von ihrem Vater, der seine Schwarz-Weiß-Bilder daheim entwickelte: "Oftmals musste dafür sogar unsere Badewanne herhalten." Das Entwickeln gehört längst der Vergangenheit an. Der Fotograf des 21. Jahrhunderts bedient sich digitaler Technik und bearbeitet seine Bilder am PC. Ohne Digitalkamera geht das Ehepaar nicht aus dem Haus, notfalls wird mit dem Smartphone fotografiert: "Denn etwas Interessantes gibt es immer zu entdecken."

Jede Menge zu fotografieren gab es für die beiden im Erfurter Ega-Park, wo sie sich einen Tag lang aufhielten. Mit einer Fläche von 36 Hektar zählt er zu den größten Garten- und Freizeitparks in Deutschland. Mit faszinierenden Aufnahmen vermittelten die Amateurfotografen den Zuschauern einen Einblick in die farbenprächtige Blumenwelt der Anlage, die wegen ihrer einzigartigen gartenbaulichen Gestaltungskonzeption seit 1992 unter Denkmalschutz steht.

Verzierte Kürbisse im Herbst

Die Tour führte durch Themengärten und barrierefreie Ruhezonen mit Sitzgelegenheiten, Springbrunnen und schattenspendenden Bäumen. Imposant auch das Tropen- und das Schmetterlingshaus.

Ein Highlight erwartet Parkbesucher im Herbst, wenn kreative Hände Tausende von Kürbissen in Kunstwerke verwandeln. Es entstehen dabei Raketen, Ufos, Flugzeuge und selbst der legendäre "weiße Flügel" des unvergessenen Sängers Udo Jürgens wird aus Kürbissen nachgebildet.

Bilder von Altenkunstadt und Umgebung als Einstimmung auf den Herbst rundeten die Bilderschau ab. Im Namen des Leitungsteams der evangelischen Frauenhilfe bedankte sich Erika Fürst bei den Lehmanns für die Präsentation.

Dank der Unterstützung des Kreativkreises "Die Montagsbastler" wurde kürzlich der abgestufte Fußboden im Kreuzberg-Gemeindezentrum auf ein einheitliches Niveau angehoben und damit barrierefrei gemacht. "Wie wäre es, wenn die Frauenhilfe für den hinzugewonnenen Platz Tische und Stühle anschaffen würde?", fragte Fürst in die Runde. Diese Idee stieß bei den Mitgliedern auf große Zustimmung. Erika Fürst dankte den Kuchenspendern und lud zu einem Vortragsnachmittag am 17. September um 14 Uhr in das Gemeindezentrum ein. Pfarrer Rudolf Ranzenberger aus Burgkunstadt referiert zum Thema "Politik und Kirche". Ein zünftiges Oktoberfest wird am 15. Oktober gefeiert. bkl

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren