Kronach
kronach.inFranken.de  Der Audi-Sport-Club Kronach bereitete den Bewohnern des Lebenshilfe-Wohnheimes einen schönen Tag.

Mit den Audianern auf Spritztour

Große Aufregung herrschte bei den Bewohnern des Wohnheimes der Lebenshilfe, als am Samstagnachmittag ein sattes, tiefes Brummen die Ankunft von sieben Audis und einem Betreuer-Auto im Inneren Ring in ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der ASC Kronach unternahm mit 18 Wohnheim-Bewohnern/innen und vier Betreuern eine Ausfahrt durch den Landkreis Kronach und in den benachbarten Landkreis Sonneberg. Die Freude darüber war groß.  Fotos: Heike Schülein
Der ASC Kronach unternahm mit 18 Wohnheim-Bewohnern/innen und vier Betreuern eine Ausfahrt durch den Landkreis Kronach und in den benachbarten Landkreis Sonneberg. Die Freude darüber war groß. Fotos: Heike Schülein
+1 Bild

Große Aufregung herrschte bei den Bewohnern des Wohnheimes der Lebenshilfe, als am Samstagnachmittag ein sattes, tiefes Brummen die Ankunft von sieben Audis und einem Betreuer-Auto im Inneren Ring in Kronach ankündigte. Vor der "Haustüre" am Kreuzberg wurden die insgesamt 18 Bewohner von Mitgliedern des Audi-Sport-Clubs (ASC) Kronach mit ihren glänzend polierten "Traumautos mit vier Ringen" abgeholt.

Voller Vorfreude nahmen diese zusammen mit vier Betreuern auf dem Beifahrersitz oder auf der Rückbank Platz, um gemeinsam eine tolle Ausfahrt zu unternehmen - und sich dabei, aufgrund des warmen Wetters, auch ein wenig die Luft um die Nase wehen zu lassen.

Es war bereits das dritte Mal, dass der ASC Kronach Bewohner der beiden Lebenshilfe-Wohnheime zu einem gemeinsamen Ausflug einlud. So hatte man gemeinsam schon einmal einen herrlichen Tag auf der Lucky Stable Ranch in Mostrach sowie im Wildpark Schloss Tambach verbracht. Heuer entschied man sich für eine längere Ausfahrt, nachdem bereits bei den ersten beiden gemeinsamen Unternehmungen die Autofahrt für die Menschen mit einer Behinderung ein echtes Erlebnis dargestellt hatte. Wann haben diese schließlich schon einmal die Gelegenheit, in solch flotten Audis mitzufahren?

Am Samstag holten die ASC-Mitglieder um 13.30 Uhr die fröhliche Gruppe mit sieben Audis ab. Einige von ihnen erinnerten sich noch an die Ausflüge nach Tambach beziehungsweise zur Lucky Stable Ranch und wollten wieder mit ihren "Chauffeuren" vom letzten Mal fahren. Von Kronach aus ging es Richtung Küps und Mitwitz sowie über Sonneberg und Spechtsbrunn und schließlich über Steinbach am Wald zum Vereinsheim in Neukenroth, wo man - nach einigen Pausen - um circa 15.45 Uhr ankam.

Im dazugehörigen Garten sorgten verschiedene Mitmach-Stationen wie Dosenwerfen, Entenangeln sowie Kuhmelken für Bewegung nach dem langen Sitzen und verkürzten zudem die Zeit zum Abendessen. So viel Action an einem Tag machte natürlich hungrig und so luden die Audianer noch zu einem abschließenden Grillfest mit Steaks und Bratwürsten sowie einem Buffet mit vielen leckeren, selbst zubereiteten Salaten ein - ein Angebot, das gerne angenommen wurde und sich alle schmecken ließen.

Begrüßt wurden die sehr willkommenen Gäste vom 1. ASC-Vorsitzenden Lorenz Setale. Dessen Dank galt seinen Mitgliedern und insbesondere dem Clubmitglied, Sportwart Günther Scherbel, der die Ausfahrt organisiert hatte. Sehr freute sich Setale auch über die Anwesenheit von Lebenshilfe-Geschäftsführer Wolfgang Schmidt-Palm und dessen Ehefrau sowie von Stockheims Bürgermeister Rainer Detsch, die gerne dazustießen. Beide würdigten das große Engagement des Audi-Sport-Clubs, der immer wieder - sei es durch derartige Aktionen oder auch Spenden - große Hilfsbereitschaft beweise. Auch dieses Mal wurden sämtliche Kosten wie Benzin sowie für Speisen und Getränke vom Club übernommen.

"Die finanzielle Seite ist das eine, aber gemeinsame Aktivitäten und damit das Einbeziehen am gesellschaftlichen Leben das andere", würdigte der Lebenshilfe-Geschäftsführer die in dieser Form von anderer Seite nur sehr selten praktizierte "gelebte Integration". Die Bewohner erzählten, so Schmidt-Palm, jedes Mal noch viele Wochen danach von dem tollen Ausflug, dass sie mit den schönen Audis abgeholt wurden und mitfahren durften. Gleiches gelte auch für den gemeinsamen Austausch und den kleinen Spiel- und Spaßparcours.

Seinen Worten schloss sich der Bürgermeister an. Dieser zeigte sich sehr stolz auf den aktiven und großherzigen Verein, der seine Heimat in der Gemeinde Stockheim habe und auch ein Aushängeschild darstelle. Das im Club herrschende gute Miteinander und der freundschaftlich-familiäre Umgang unter den Mitgliedern sei deutlich spürbar und übertrage sich auch auf deren Gäste - so beispielsweise beim alle zwei Jahre abgehaltenen Internationalen Audi-Treffen oder eben bei Aktionen wie dieser.

In der Tat zeigten sich die Bewohner erneut restlos begeistert von dem wunderschönen Tag, der ihnen in bester Erinnerung bleiben wird. Gestärkt vom leckeren Essen und voller neuer Eindrücke wurden diese in den Audis wieder zurück nach Kronach chauffiert. Die Verabschiedung fiel herzlich aus. Weitere gemeinsame Unternehmungen sind geplant. Heike Schülein

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren