Unternesselbach
Tierschutz

Mit dem Kalenderkauf in Not geratenen Tieren helfen

Die Adelsdorfer Fotografin Anja Veh war wieder zum Fotoshooting im Tierheim Unternesselbach. Sie bereitete den neuen Tierkalender für das Jahr 2020 vor. Der letzte Kalender war ein großer Erfolg. Bis ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch eine niedliche Hasenfamilie saß Modell für den neuen Tierheimkalender. Foto: Anja Veh
Auch eine niedliche Hasenfamilie saß Modell für den neuen Tierheimkalender. Foto: Anja Veh

Die Adelsdorfer Fotografin Anja Veh war wieder zum Fotoshooting im Tierheim Unternesselbach. Sie bereitete den neuen Tierkalender für das Jahr 2020 vor.

Der letzte Kalender war ein großer Erfolg. Bis auf wenige Exemplare wurden im vergangenen Jahr alle Kalender verkauft und einige Hundert Euro gingen an das Tierheim. Unternesselbach nimmt auch Fundtiere aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt auf.

Für den Kalender posierten wieder brave Hunde, Katzen und diesmal auch Hasen sowie Häschen vor der Kamera. Fast alle freuten sich über die Abwechslung und Unterhaltung während des Shootings. Manche waren allerdings noch etwas schüchtern und brauchten Zeit zum Gewöhnen an die Kamera.

Im Tierheim sind alle Altersklassen vertreten: von nur wenige Wochen alten Häschen und Kätzchen bis zur achteinhalbjährigen "Hundeoma" Cammy.

Die Tierheimmitarbeiter opfern ihre Zeit, um beim Shooting zu helfen und es den Tieren so angenehm wie möglich zu machen. "Unser Ziel, Tieren in Not zu helfen, verfolgen wir mit unverminderter Hingabe", sagt Wolfgang Bläsing, Vorsitzender des Tierschutzvereins Neustadt/Aisch. Das bundesweite Projekt "Kitty", das Streunerkatzen-Kastrationsprogramm in Zusammenarbeit mit der Aktion Tier, weitet sich kontinuierlich aus und fordert immer höheren Einsatz an Geldmitteln und Arbeitskraft.

250 Kalender im Format DIN A3 zum Preis von zehn Euro liegen ab sofort beim Tierheim Unternesselbach, bei Anja Veh (kontakt@poetry-of-light.de) und in ausgesuchten Geschäften in Neustadt/Aisch zum Verkauf aus. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf geht zu 100 Prozent an das Tierheim. Fotos und Layout erstellte die Fotografin Anja Veh wie immer unentgeltlich. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren