Ebern
Polizei

Mit defekten Reifen auf Tour

Der Aufmerksamkeit eines Sicherheitsmitarbeiters einer Eberner Firma ist es zu verdanken, dass ein Lkw erst weiterfahren durfte, als zwei völlig verschlissene Reifen gewechselt waren. Über den Vorfall...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Aufmerksamkeit eines Sicherheitsmitarbeiters einer Eberner Firma ist es zu verdanken, dass ein Lkw erst weiterfahren durfte, als zwei völlig verschlissene Reifen gewechselt waren. Über den Vorfall berichtet die Eberner Polizei.
Der Mann hatte die Polizei am Donnerstagmorgen darüber informiert, dass soeben ein Lkw auf dem Firmengelände beladen werde, dessen mittlerer Hinterreifen am Anhänger kaputt sei. Der Mitarbeiter, den er auf die abgefahrenen Reifen angesprochen habe, habe nur geäußert, dass dies nicht sein Problem sei, sondern vielmehr eines der Spedition.
Noch bevor die Polizei auf dem Firmengelände eintraf, hatte sich der Lkw schon wieder entfernt. Er konnte jedoch kurze Zeit später von einer Polizeistreife in Junkersdorf angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden.
Hierbei wurde ein stark beschädigter und ein sehr poröser Reifen am Anhänger festgestellt. Des Weiteren wurde ein Verstoß nach dem Fahrpersonalgesetz offensichtlich. Der Lenker des Lastkraftwagens hatte zu lange am Steuer gesessen.
Die Weiterfahrt wurde untersagt, die beiden Reifen musste durch die beiden Lkw-Fahrer gewechselt werden.
Erst nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung konnte die Weiterfahrt dann wieder fortgesetzt werden. pol


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren