Forchheim

Mit "Chronos" durch die Nacht

Die letzte "Chronos"-Führung des "Statttheaters" Forchheim wird ein Spaziergang "vom Abend in die Nacht". Das ist der Höhepunkt der diesjährigen Spielsaison. Die besondere Führung "Vom Abend in die Na...
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Die letzte "Chronos"-Führung des "Statttheaters" Forchheim wird ein Spaziergang "vom Abend in die Nacht". Das ist der Höhepunkt der diesjährigen Spielsaison. Die besondere Führung "Vom Abend in die Nacht" wird nur am Samstag, 29. September, 19 Uhr gespielt. Treffpunkt ist die Porta Vorchheimensis vor der Hauptstraße 56. Eintrittskarten gibt es am Treffpunkt oder im Forchheimer Tourismusbüro. Die Besucher erleben, wie sich Forchheim verändert - nicht nur geschichtlich von 805 bis zur Neuzeit, sondern auch ausgeleuchtet von früher bis heute. Von Spielort zu Spielort wird es langsam dunkler, die Stadt schaltet ihre Beleuchtungen ein und die letzten Szenen sind stimmungsvoll illuminiert. Die Besucher begleiten die Familienmitglieder der Familie Färber, die Forchheims Geschichte prägten. Sie begegnen geschwätzigen Marktweibern bis zum ausgeschiedenen Major, während sie mit "Chronos", dem Gott der Zeit, durch die Forchheimer Altstadt spazieren. Dabei wird ihr Weg erhellt, durch Fackeln und Kerzen über Öllampen bis zur farbigen LED-Beleuchtung. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren