Kulmbach

Mit Bahnrekord auf Platz 1

Die Männer des KV Lohengrin Kulmbach übernehmen mit einem 8:0-Kantersieg den Spitzenplatz in der Landesliga. Goldener Anker Kasendorf gelingt der erste Saisonsieg in der Bayernliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthias Meußgeyer (KV Lohengrin Kulmbach) erzielte einen neuen Bahnrekord.  Foto: Monika Limmer
Matthias Meußgeyer (KV Lohengrin Kulmbach) erzielte einen neuen Bahnrekord. Foto: Monika Limmer
Eine Überraschung gelang Goldener Anker Kasendorf in der Männer-Bayernliga. Mit dem 5:3-Heimsieg gegen die drittplatzierte Bavaria Karlstadt holten die Kasendorfer am achten Spieltag ihren ersten Saisonsieg.
In der eng gedrängten Landesliga Nord der Männer - vier Teams stehen punktgleich an der Spitze - hat der KV Lohengrin Kulmbach mit einem 8:0-Kantersieg gegen den SKK Eschlkam die Tabellenführung übernommen.


Bayernliga Männer

Goldener Anker Kasendorf -
B. Karlstadt 5:3 (3237:3148)

Nach den ersten Duellen hatte Bavaria beim Stand von 1:1 ein Holz Vorsprung, was vor allem am Tagesbesten W. Götz (568) lag. Dann legte K. Vales (523) den Grundstein für den Heimsieg. Er nahm M. Burkard 54 Holz ab. Zudem sicherte D. Balzer (551) in einem spannenden Duell gegen I. Rosemann (543) einen Teampunkt für die Kasendorfer. In der Schlusspaarung glichen die Gäste zum 3:3 aus. Doch die Gesamtkegelzahl sprach klar für die Gastgeber.
Ergebnisse: I. Zaloudik (548) - A. Endrich (519) 4:0, R. Dvorak (538) - W. Götz (568) 1:3, K. Vales (523) - M. Burkard (469) 3:1, D. Balzer (551) - I. Rosemann (543) 2:2, L. Urban (554) - M. Schramm (557) 2:2, P. Holub (523) - K. Burkard (492) 1,5:2,5.


Landesliga Nord Männer

KV Lohengrin Kulmbach -
Eschlkam 8:0 (3306:3037)

Die überzeugenden Gastgeber überrollten den SKK Eschlkam mit neuem Bahnrekord. Matthias Meußgeyer zauberte den neuen Rekord von 603 Holz auf die Bahnen. An seiner Seite holte auch Patrick Foerster mit 527:493 Holz souverän den Teampunkt. Im Mittelfeld sorgten Alexander Lutz (544) und Gerald Gebhard (555) mit starken Leistungen für die Entscheidung. Die ebenfalls überzeugenden Stephan Wagner (546) und Jörg Förtsch (531) machten den 8:0-Kantersieg perfekt.
Ergebnisse: M. Meußgeyer (603) - J. Preisinger (530) 3:1, P. Foerster (527) - R. Ilg (493) 3,5:0,5, A. Lutz (544) - T. Pfeffer (517) 3:1, G. Gebhard (555) - J. Utz (511) 3:1, S. Wagner (546) - M. Schwarz (489) 4:0, J. Förtsch (531) - F. Pfeffer (497) 3:1. mm


Regionalliga Ofr./Ufr. Männer

SKC Fölschnitz -
St. Bindlach 5:3 (3131:3074)

Die Fölschnitzer mussten sich den Sieg gegen den SKC Steig Bindlach hart erarbeiten. M. Schmidt (498) verpasste in einem engem Duell gegen F. Dregelis (528) einen Satzgewinn. Steve Paulus verlor das Duell der Besten ihrer Teams trotz großem Kampfs mit sechs Holz (552:558) gegen T. Hörath. D. Wilferth (528) holte anschließend den ersten Fölschnitzer Mannschaftspunkt. A. Haberstumpf spielte auf den ersten beiden Bahnen schwach, startete dann jedoch ein fulminante Aufholjagd. Doch die Bindlacher holten sich mit einem Unentschieden auf der letzten Bahn den Teampunkt zum 1:3 - doch in der Gesamtkegelwertung lagen die Hausherren mit 20 Holz vorn. B.Kortschack (530) hatte seinen Gegner M.Werner (502) sicher im Griff, S. Hohlweg (510) kämpfte J. Dregelis (501) nieder und holte den Ausgleich. Zudem gingen die zwei Punkte fürs bessere Gesamtkegelergebnis an die Gastgeber.
Ergebnisse: M.Schmidt (498) - F. Dregelis (528) 0:4, St. Paulus (552) - T. Hörath (558) 1:3, D. Wilferth (528) - M. Deinlein (512) 3:1, A. Haberstumpf (513) - K. Steininger/St. Lappe (473) 1:3, S. Hohlweg (510) - J. Dregelis (501) 2:2, B. Kortschack (530) - M. Werner (501) 2:2.


Bezirksoberliga Ofr. Männer

RSC Concordia Oberhaid -
G.-C. Kulm. 2:6 (3021:3110)

Gallier-Condor holte einen überraschenden Sieg beim Tabellenführer. Eine sehr starke Leistung bot M. Wagels, der mit 535 Holz Corintan (506) besiegte. Schwarz kegelte dagegen mäßige 495 Holz und verspielte eine 2:0-Führung auf die letzten Kugeln. Die Siege von Dippold (526) und Gräf (520) führten zum 3:1-Vorsprung für die Gäste. Ch. Gurski (528) und Bänsch (506) brachten anschließend den Kegelvorsprung zum ersten Saisonsieg ins Ziel.
Ergebnisse: Ch. Corintan (506) - M. Wagels (535) 1:3, D. Spath (497) - A. Schwarz (495) 2:2, St. Eichhorn (510) - H. Dippold (526) 2:2, M. Eichner/S. Helbig (503) - A. Gräf (520) 2:2, A. Meth (495) - Ch. Gurski (528) 2:2, M. Eulich (510) - St. Bänsch (506) 2:2.


Bezirksoberliga Frauen

RSC Concordia Oberhaid -
L. Kulmbach 4:4 (3005:2994)

Im spannenden Spitzenspiel erkämpften sich die Lohengriner ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die Tagesbeste Magdalena Biemüller (532) und die ebenfalls überzeugende Nina Meußgeyer (522) holten zu Beginn beide Mannschaftspunkte. Im Mittelblock hatte Julia Witzgall ihre Gegnerin sicher im Griff. Den vierten Kulmbacher Teampunkt holte Bärbel Pfeiffer (496) mit dem letzten Wurf. Zum Schluss kämpften Monika Karassek (478) und Christine Lauterbach (448) um jedes Holz, dennoch ging die Gesamtkegelwertung knapp an die Gastgeberinnen.
Ergebnisse: H. Küffner (512) - M. Biemüller (532) 1:3, K. Rödig (492) - N. Meußgeyer (522) 1:3, V. Geiger (496) - B. Pfeiffer (496) 1,5:2,5, M. Krug/T. Schwartz (472) - J. Witzgall (512) 0:4, H. Peter (505) - C. Lauterbach (448) 4:0, S. Karl (528) - M. Karassek (478) 4:0.


Bezirksliga Ofr. Männer

KV Lohengrin Kulmbach II - SH Schönbr. 3:5 (3093:3151)
Die Landesligareserve musste sich gegen Spitzenreiter Schützen Hubertus Schönbrunn erstmals auf der eigenen Bahn geschlagen geben. Bester Kulmbacher war Harald Gräf, der trotz starker 549 Holz dem Tagesbesten Schmitt (591) den Punkt überlassen musste. Nach der 3:5-Niederlage befinden sich die Lohengriner voll im Abstiegskampf.
Ergebnisse: H. Lauterbach (529) - M. Losgar (490) 3:1, D. Dörfler (488) - A. Losgar (528) 1:3, H. Gräf (549) - M. Schmitt (591) 1:3, H. Schindler (526) - G. Giehl (524) 2:2, F. Landel (512) - A. Hollet (492) 3:1, M. Kobe (489) - J. Losgar (526) 0:4.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren