Forchheim
Altenpflege

Mit 38 Bewohnern ging es 1949 im Seniorenzentrum Jörg Creutzer los

70, 50, 40, 20 Jahre: Das Diakonie-Seniorenzentrum Jörg Creutzer feiert am Sonntag, 14. Juli, Jubiläum in Forchheim. Am 1. Juli 1949 begann die Geschichte des jetzigen Diakonie-Seniorenzentrums Jörg C...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Pflegeheim Jörg Creutzer in Forchheim  Foto: PR
Das Pflegeheim Jörg Creutzer in Forchheim Foto: PR

70, 50, 40, 20 Jahre: Das Diakonie-Seniorenzentrum Jörg Creutzer feiert am Sonntag, 14. Juli, Jubiläum in Forchheim.

Am 1. Juli 1949 begann die Geschichte des jetzigen Diakonie-Seniorenzentrums Jörg Creutzer: 38 Bewohner zogen aus dem Altenheim Rentweinsdorf in die Hornschuchsche Villa nach Forchheim. Am 3. September 1949 weihte Dekan Dietz aus Bamberg das Haus ein. 1969 wuchs die Einrichtung mit einem Anbau auf 81 Heimplätze und neun altersgerechte Wohnungen. Seinen jetzigen Namen erhielt die Einrichtung anlässlich des 30-jährigen Bestehens am 30. Juni 1979.

70 Jahre Arbeit mit Senioren, 50 Jahre Ausbau zum stationären Pflegeheim, 40 Jahre "Jörg Creutzer" und nicht zuletzt 20 Jahre Verschmelzung der Forchheimer Diakonie mit der Inneren Mission Bamberg zum Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim: Das soll gefeiert werden.

Das Team des Seniorenzentrums und die Diakonie Bamberg-Forchheim laden deshalb am Sonntag in die Mayer-Franken-Straße 40 in Forchheim ein. Beginn ist um 14 Uhr mit einem Festgottesdienst, den Dekan Günter Werner und der Posaunenchor St. Johannis gestalten. Kaffee und Kuchen, Auftritte der Kindertrachtengruppe des Fränkische-Schweiz-Vereins Leutenbach und der "Swing Rebels", Überraschungen und schließlich ab 17 Uhr Spezialitäten vom Grill erwarten die Gäste. Und noch einen Grund zum Feiern hat das Team um Hausleiter Jochen Misof: Im April durfte sich das Seniorenzentrum Jörg Creutzer über die Note 1,0 bei der Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung freuen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren