Plech

Mit 130 Gehwegplatten zu schwer und zu schnell

Offensichtlich überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Samstag auf der Autobahn 9. Am Nachmittag fuhren eine 54-Jährige und ein 67- Jähriger aus Kulmbach mit ihrem VW Gol...
Artikel drucken Artikel einbetten
Offensichtlich überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Samstag auf der Autobahn 9. Am Nachmittag fuhren eine 54-Jährige und ein 67- Jähriger aus Kulmbach mit ihrem VW Golf und Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 Kilogramm auf der A 9 in Fahrtrichtung Berlin. Kurz nach der Anschlussstelle Hormersdorf wurde das Gespann, welches die Dame lenkte, immer schneller und ließ sich nicht mehr bremsen. Anschließend knickte das Gespann ein und schlug zweimal in die rechte Schutzplanke ein. Grund der Fahrt war, dass der 67-Jährige ein Schnäppchen witterte und aus dem Raum Mittelfranken circa 130 Gehwegplatten mit dem gemieteten Anhänger abholte. Die Ladung überstieg aber das zulässige Gesamtgewicht damit um etwa das Dreifache. Die Fahrerin des Gespanns erwartet nun eine Anzeige wegen fehlender Ladungssicherung, deutlicher Überladung und des Unfalls. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. pol
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren