Kersbach
kersbach.inFranken.de 

Missionstag für eine gerechtere Gesellschaft

Die Woche der Weltmission wurde 1926 von Papst Pius XI. eingeführt. Sie wird in allen Ländern, in denen Katholiken leben, begangen. Sie ist die größte Solidaritätsaktion der katholischen Kirche. Indie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Theodore Mascarenhas
Theodore Mascarenhas

Die Woche der Weltmission wurde 1926 von Papst Pius XI. eingeführt. Sie wird in allen Ländern, in denen Katholiken leben, begangen. Sie ist die größte Solidaritätsaktion der katholischen Kirche.

Indien steht vielen Problemen gegenüber. So ist es auch unsere Aufgabe, die Würde der Menschen aufrecht zu erhalten.

Dalits wurden früher die "Unberührbaren" genannt. Mit diesem Wort sind die diskriminierten, sozial stigmatisierten Teile der vor allem indischen Gesellschaft gemeint.

Seit 1950 sind "Unberührbarkeit" und auch die entsprechende Diskriminierung durch das indische Gesetz verboten. Dennoch werden "Dalits", durch das tief verwurzelte hinduistische Kastendenken bis heute ausgegrenzt. Dalits erleiden nach wie vor öffentliche Demütigungen, welche sich in der Schule oder Arbeit oder in dem Verbot öffentliche Wasserquellen zu nutzen zeigen.

Weihbischof Theodore Mascarenhas, welcher ehemaliger Generalsekretär der indischen Bischofskonferenz war, setzt sich stark für diese Christen ein. In einem Interview sagte er: "Als Kirche gilt unsere Sorge immer den Menschen, die an den Rand der Gesellschaft gedrückt werden, den Armen sowie den Dalits.

Jeder Mensch in unserem Land muss alles dafür tun, dass der Reichtum nicht nur ganz wenigen Menschen zugutekommt. Alle, aber auch alle, auch die Armen und Kranken müssen davon profitieren und eine faire Chance bekommen.

Gottesdienst und Begegnung

Am 20. Oktober feiert Weihbischof Theodore gemeinsam mit seinem Landsmann Pfarrvikar Pater Binu um 9.30 Uhr Gottesdienst in St.Ottilie Kersbach.

Im Anschluss sind alle eingeladen im Pfarrzentrum in Kontakt mit dem Weihbischof zu kommen und vielleicht mehr über Indien zu erfahren. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren