Michelau
Handball

Michelau im Heimspiel gefordert

"Es wird ein sehr schwieriges Spiel gegen den Favoriten aus Bamberg", prophezeit der Michelauer Handball-Trainer Hans Borchert vor dem Heimspiel am Samstag (16 Uhr, Mainfeldhalle) gegen den HC Bamberg...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Es wird ein sehr schwieriges Spiel gegen den Favoriten aus Bamberg", prophezeit der Michelauer Handball-Trainer Hans Borchert vor dem Heimspiel am Samstag (16 Uhr, Mainfeldhalle) gegen den HC Bamberg III. Denn die Verletztensituation hat sich bei den Bezirksklassen-Männern des TV Michelau noch nicht wesentlich verbessert. Mit Rudi Eisele droht eventuell noch ein weiterer Ausfall.

Beide Teams haben ihr Auftaktspiel gewonnen. Der TVM in Burgebrach (17:12), die Bamberger bei der SG Bad Rodach/Großwalbur II mit 22:21.

"Wir müssen uns im Angriff noch sehr steigern", fordert Borchert ein schnelleres, konzentrierteres und präziseres Spiel von seinem Team. Verbesserungspotenzial sieht Borchert aber auch in der Abwehr. Gegenseitige Unterstützung ist extrem wichtig.

Beim HC 03 Bamberg II sind besonders Sascha Trenner und Uwe Konerding zu beachten. Die HC-Abwehr weiß zuzupacken. "Mit einem einfachen Kopf durch die Wand kann man da nicht zum Torerfolg kommen", sagt Borchert. kag

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren