Leutenbach
Leutenbach .infranken.de  Neuwahlen und Ehrungen standen bei der Soldatenkameradschaft mit Landwehr an.

Michael Messingschlager übernimmt

Neuwahlen und Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung der Soldatenkameradschaft (SK) mit Landwehr Leutenbach an. Vorsitzender Gunter Igel begrüßte b...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ehrung bei der Landwehr (v. l.): Robert Fischer, Gunter Igel, Richard Heid, Hans Schiener, Franz Schmitt, Reinhold Kraft, Michael Pieger, Helmut Gutsche, Michael Messingschlager und Konrad Seitz  Foto: Franz Galster
Die Ehrung bei der Landwehr (v. l.): Robert Fischer, Gunter Igel, Richard Heid, Hans Schiener, Franz Schmitt, Reinhold Kraft, Michael Pieger, Helmut Gutsche, Michael Messingschlager und Konrad Seitz Foto: Franz Galster
Neuwahlen und Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung der Soldatenkameradschaft (SK) mit Landwehr Leutenbach an. Vorsitzender Gunter Igel begrüßte besonders Robert Fischer, Bezirksgeschäftsführer des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge von Oberfranken und Hans Schiener als BKV-Präsidenten der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung. (BKV).
Die SK Leutenbach zählt stabil 103 Mitglieder. Martin Dorsch konnte auf eine tadellose Kassenführung verweisen. Robert Fischer sprach kurz zur Verpflichtung der Kriegsgräberfürsorge. 2,7 Millionen Gräber seien zu betreuen.
Leutenbach hat mit 2514 Euro wieder das zweitbeste Sammelergebnis von Oberfranken eingefahren. Damit können 20 Umbettungen oder die Pflege von 420 Gräbern für ein Jahr sichergestellt werden.
Richard Heid, Simon Dorsch und Markus Seitz erhielten für ihren Einsatz die bronzene Verdienstspange. Die anstehenden Ehrungen für langjährige Vereinstreue nahmen Präsident Hans Schiener zusammen mit Bezirksvorsitzendem Franz Schmitt und dem Vorsitzenden Igel vor. Die Treuenadel in Gold am weißblauen Band erhielten für 40 Jahre Konrad Seitz und Helmut Gutsche. Stolze 50 Jahre dabei ist Reinhold Kraft. Diese drei Mitglieder haben noch ihren Dienst bei der Bundeswehr abgeleistet und so das Soldatentum kennengelernt. Reinhold Kraft erinnert noch an die Zeit, als es selbstverständlich war, nach dem Grundwehrdienst in den Soldatenverein einzutreten. Erfolgreich nahmen die Leutenbacher am Kreisschießen in Drügendorf teil. Die SK Leutenbach erzielte dabei den ersten Platz. Dafür nahm Robert Eger vom Kreisvorsitzenden Michael Pieger die Trophäe entgegen.
Die Neuwahlen leitete Bürgermeister Florian Kraft (FW). Er dankte den bisherigen Mandatsträgern für ihren Einsatz, besonders dem Zweiten Vorsitzenden Theo Körber für seine besonderen Dienste. Mit der Königlich-Bayerischen Landwehr erfährt Leutenbach im Vereinsleben eine besondere Aufwertung. Aufgrund des Wegzugs konnte Gunter Igel nicht mehr als Vorsitzender der Soldatenkameradschaft kandidieren. Einstimmig wählten die Mitglieder Michael Messingschlager als seinen Nachfolger. Theo Körber bleibt sein Stellvertreter. Kassier ist Martin Dorsch zusammen mit Gerhard Drummer, Schriftführer Theo Körber zusammen mit Robert Eger. Als Beisitzer fungieren Herbert Gusche, Ewald Kraus und Richard Heid.
Die Termine: 2. April: Gedenkgottesdienst des Vereins; 7. April: Kommandantentagung in Neustadt/Waldnaab (Landwehr); 5. Mai: 40 Jahre Bund Hist. Bürger- und Landwehren in Bayern/Ingolstadt; 18. November: Volkstrauertag, Ehrung am Kriegerdenkmal

Franz Galster
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren