Ebensfeld
ebensfeld.inFranken.de 

Michael Mertins ist neuer Angelkönig des ASV Ebensfeld

Vor Kurzem hat der Angel-Sport-Verein Ebensfeld/Grub am Forst sein traditionelles Königsfischen veranstaltet. Hierzu trafen sich 47 Angler, davon vier Jugendangler, am Ebensfelder Baggersee und losten...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auszeichnung der besten Angler (von links): Bürgermeister Bernhard Storath, Alexander Rost, Lukas Schmitt, Benjamin Fink, Tim Deuerling, Robert Knipper, Michael Mertins, Bernd Bittner, Stefan Fink  Foto: privat
Auszeichnung der besten Angler (von links): Bürgermeister Bernhard Storath, Alexander Rost, Lukas Schmitt, Benjamin Fink, Tim Deuerling, Robert Knipper, Michael Mertins, Bernd Bittner, Stefan Fink Foto: privat

Vor Kurzem hat der Angel-Sport-Verein Ebensfeld/Grub am Forst sein traditionelles Königsfischen veranstaltet. Hierzu trafen sich 47 Angler, davon vier Jugendangler, am Ebensfelder Baggersee und losten ab 4.30 Uhr ihren Platz. Bei einem wunderschönen Sonnenaufgang startete das Angeln um 6 Uhr mit einem lauten Knall.

Die Fangergebnisse waren trotz super Wetters leider hinter den Erwartungen. 33 Angler konnten Fische überlisten und brachten diese um 12.30 Uhr zur Waage. Drei Karpfen und acht Schleien wurden als gefangene Edelfische verbucht. Mit der Gesamtmenge von circa 45 000 Gramm Weißfischen waren die Angler aber zufrieden.

Zur Proklamation der Könige um etwa 14 Uhr begrüßte Vorsitzender Stefan Fink die anwesenden Angler, Bürgermeister der Markt Gemeinde Ebensfeld, Bernhard Storath, den ehemaligen Vorsitzenden Helmut Neuner, die Ehrenmitglieder Johann Grimm und Richard Neugebauer sowie zahlreiche Familienangehörige und Angel-Interessierte. Der Bürgermeister überbrachte in seiner Rede die Grüße der Marktgemeinde Ebensfeld und kürte im Anschluss mit dem Vorsitzenden Stefan Fink die neuen Königshäuser. Der Fischerkönig 2019 ist Michael Mertins mit einem Giebel. 1. Ritter ist Bernd Bittner mit einer Brachse, 2. Ritter Robert Knipper mit einem Karpfen.

Der Jugendfischerkönig 2019 heißt Tim Deuerling; er fing einen superschweren Karpfen. 1. Jugendritter ist Benjamin Fink mit einem Karpfen, 2. Jugendritter Lukas Schmitt fing eine Brachse. Die ersten fünf Plätze für die größte Fangmenge belegten Tim Deuerling, Hermann Bornschlegel, Felix Stark, Bernd Bittner und Benjamin Fink. Stefan Fink

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren