Neufang
Tischtennis

Michael Kolb zum vierten Mal Titelträger in Neufang

Bei den Vereinsmeisterschaften des DJK-SV Neufang wurde des Spitzenspieler der Bezirksligamannschaft, Michael Kolb, seiner Favoritenrolle gerecht. Er absolvierte alle seine Paarungen ohne Satzverlust ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vereinsmeister beim DJK-SV Neufang wurde erneut Michael Kolb (links). Rechts daneben die weiteren Bestplatzierten im Einzel und Doppel mit Nico Trebes, Michael Schneider, Markus Hofmann, Christian Stöcklein, Roland Rehm, Lothar Raab, Udo Trebes und Abteilungsleiter Sebastian Kotschenreuther  Foto: Hans Franz
Vereinsmeister beim DJK-SV Neufang wurde erneut Michael Kolb (links). Rechts daneben die weiteren Bestplatzierten im Einzel und Doppel mit Nico Trebes, Michael Schneider, Markus Hofmann, Christian Stöcklein, Roland Rehm, Lothar Raab, Udo Trebes und Abteilungsleiter Sebastian Kotschenreuther Foto: Hans Franz

Bei den Vereinsmeisterschaften des DJK-SV Neufang wurde des Spitzenspieler der Bezirksligamannschaft, Michael Kolb, seiner Favoritenrolle gerecht. Er absolvierte alle seine Paarungen ohne Satzverlust und ließ auch in diesem Endspiel gegen Nico Trebes nichts anbrennen. Damit holte sich Kolb zum vierten Mal innerhalb der vergangenen fünf Jahre den Titel im Einzel. Den Doppelwettbewerb gewannen zwar Christian Stöcklein und Roland Rehm ebenfalls ungeschlagen, jedoch benötigten sie im entscheidenden Match den fünften Satz.

Die Auslosung ergab, dass mit Michael Kolb, Nico Trebes und Sebastian Kotschenreuther gleich drei der vier am Start gewesenen Akteure der ersten Mannschaft in einer der beiden Gruppe vertreten waren. Ein erbitterter Kampf entstand um den zweiten Platz, denn gleich drei Spieler waren punktgleich, so dass das Satzverhältnis herangezogen werden musste. Pech hatte Rollstuhlfahrer Kotschenreuther, der sich gegen Michael Kolb im zweiten Durchgang verletzte, nur noch bedingt einsatzfähig war und später in der Platzierungspartie aufgeben musste.

Gruppe 1: 1. M. Kolb 5:0 Spiele/15:0 Sätze, 2. N. Trebes 3:2/11:8, 3. Kotschenreuther 3:2/9:6, 4. B. Kolb 3:2/9:11, 5. Schneider 1:4/7:12, 6. Angles 0:5/1:15.

In der zweiten Gruppe blieb der Birnbaumer Christan Stöcklein, der nur je einen Satz gegen Udo Trebes und Markus Hofmann abgeben musste, ungeschlagen. Der zweite Platz ging gerade noch an Markus Hofmann, weil er Roland Rehm im Entscheidungssatz mit 11:9 in die Knie zwang.

Gruppe 2: 1. Stöcklein 4:0/12:2 , 2. Hofmann 3:1/10:5, 3. U. Trebes 2:2/7:10, 4. Rehm 1:3/7:9, 5. Raab 0:4/2:12.

Im Halbfinale spielten Michael Kolb gegen Hofmann (11:8, 11:8, 11:6) und Nico Trebes gegen Stöcklein (11:5, 11:8, 11:4) die erste Geige. Im Endspiel bestätigte Michael Kolb seine derzeit bestechende Form und gab Nico Trebes mit 11:8, 11:9 und 11:4 das Nachsehen. In der Partie um den dritten Platz revanchierte sich Markus Hofmann für die in der Gruppe gegen Stöcklein erlittene Niederlage (11:8, 8:11, 11:6, 11:5). Platzierungsspiele: 5. Rehm, 6. B. Kolb, 7. U. Trebes (kampflos Sieger gegen Sebastian Kotschenreuther), 9. Schneider, 10. Angles, 11. Raab.

Unter den sechs Doppeln machte das Paar Stöcklein/Rehm das Rennen (5:0 Spiele/15:4 Sätze). Doppel: 2. N. Trebes/Schneider 4:1/14:7, 3. Raab/U. Trebes 3.2/9:10, 4. M. Kolb/Angles 1:4/8:13, Hofmann/Göppner 1:4/8:13, 6. Kotschenreuther/Lindenberger 1:4/5:12. hf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren