Kronach

Michael Degen geht nach 36 Jahren Dienstzeit

Michael Degen, Leitung der Fachdienste für seelische Gesundheit Kronach- Lichtenfels wurde von seinem Team und dem Vorstand der Arbeiterwohlfahrt (Awo), Bez...
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Degen mit dem Team und der neuen Einrichtungsleitung Elisabeth Reich (2. Reihe, 2. v. l.) Foto: privat
Michael Degen mit dem Team und der neuen Einrichtungsleitung Elisabeth Reich (2. Reihe, 2. v. l.) Foto: privat
Michael Degen, Leitung der Fachdienste für seelische Gesundheit Kronach- Lichtenfels wurde von seinem Team und dem Vorstand der Arbeiterwohlfahrt (Awo), Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V., sowie langjährigen Berufskollegen und Freunden in den Ruhestand verabschiedet. Auch Heinz Köhler, der von 1972 bis 1989 Landrat des Landkreises Kronach war und zu den Geburtshelfern des Sozialpsychiatrischen Diensts gehört, nutzte die Gelegenheit noch einmal, Worte des Erinnerns und des Dankes auszusprechen.
Michael Degen kam 1981 von München zurück in seine Heimat nach Kronach und legte den Grundstein, auf dem heute die Fachdienste für seelische Gesundheit stehen. Zu der damaligen Zeit gab es kaum Anlaufstellen für Menschen mit psychiatrischen Schwierigkeiten und deren Angehörige. So startete ein kleines Team unter der damaligen Trägerschaft des "Vereins Projekte für Jugend- und Sozialarbeit e.V.", der dem Roten Kreuz, Kreisverband Kronach angeschlossen war, die psychiatrische Versorgung im Frankenwald zu begründen und aufzubauen. 1994 ging dann die Trägerschaft an die Awo, Bezirksverband Ober- und Mittelfranken über.
Besonders hervorgehoben wurde das große Engagement und die herausragende Fachkompetenz mit der Degen die Einrichtung mitbegründete, aufbaute und leitete. Die anfänglichen Schwierigkeiten und Hürden, die es bei der Gründung des Dienstes zu überwinden galt, erforderten sozialpolitischen Pioniergeist, viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Über die Jahre hat sich viel verändert, der Sozialpsychiatrische Dienst hat seine Angebote stetig erweitert und dem Bedarf angepasst. So wurde der SpDi zu den "Fachdiensten für seelische Gesundheit", unter deren Dach sich verschiedene Angebote bündeln.
Neben den Beratungsstellen in Kronach und Lichtenfels sind auch die Begegnungsstätten jeweils vor Ort dazu gekommen. Seit einigen Jahren bereichert der Therapiebegleithund Oscar das Angebot.


Nachfolgerin Elisabeth Reich

All dies wurde durch Michael Degen und dessen hoher fachlicher Kompetenz auf den Weg gebracht, begleitet und am Leben erhalten. Der Tag des Abschieds war gefüllt mit bewegenden Momenten, mit der Würdigung seines Lebenswerkes und Wertschätzung von Degens beruflicher Leistung und den Früchten, die diese getragen hat. Sein Team, das Michael Degen nur schweren Herzens in den Ruhestand entließ, wünschte ihm alles Gute und bedankte sich für seine kollegiale Führung und die sehr gute Zusammenarbeit. Die neue Leitung der Fachdienste für seelische Gesundheit hat nun Elisabeth Reich (Dipl. Sozialpädagogin FH und Traumafachberaterin) übernommen, die seit 2006 bei den Fachdiensten für seelische Gesundheit tätig ist. red
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren