Laden...
Hallerndorf
Ferienprogramm

Messlatte ganz hoch gelegt

41 Veranstaltungen mit insgesamt 367 Anmeldungen von 145 Kindern und Jugendlichen verzeichnete die Gemeinde Hallerndorf im Ferienprogramm. "Höher können wir Messlatte in einer Kommune in unserer Größe...
Artikel drucken Artikel einbetten

41 Veranstaltungen mit insgesamt 367 Anmeldungen von 145 Kindern und Jugendlichen verzeichnete die Gemeinde Hallerndorf im Ferienprogramm. "Höher können wir Messlatte in einer Kommune in unserer Größe definitiv nicht mehr hängen", lautete das Resümee von Bürgermeister Torsten Gunselmann (FWG).

Dafür sprach er dem gemeindlichen Jugendpfleger Linus Oppelt ein besonders dickes Lob für seine Arbeit aus. Thematisch konnten sich die Kinder und Jugendlichen mit der Natur beschäftigen, neue Sportarten ausprobieren, bekamen Einblicke in die Vereinswelt der Gemeinde oder konnten sich sowohl handwerklich als auch künstlerisch austoben.

"In meinen Augen konnten wir als Gemeinde Hallerndorf den Kindern und Jugendlichen ein besonderes Sommerferienprogramm bieten, das nicht nur durch die Vielzahl der Angebote, sondern auch durch ihre qualitative und nicht alltägliche Vielfalt aufwarten konnte", bilanzierte Jugendpfleger Linus Oppelt. Das habe zum einen daran gelegen, dass sich sehr viele Vereine, Privatpersonen und Firmen dazu bereit erklärt hätten, sich einzubringen, zum anderen könne man sich als neuer Gemeindejugendpfleger voll und ganz auf die Weiterentwicklung des Ferienangebots konzentrieren, ohne dabei Ressourcen aus der Gemeindeverwaltung zu verwenden.

"Ob wir im nächsten Jahr wieder 43 Veranstaltungen auf die Beine stellen können, möchte ich nicht vorhersagen. Mir liegt zuerst die Qualität der Jugendarbeit am Herzen, die von vielen Händen mitgetragen und unterstützt werden kann", gibt Oppelt beim Blick in die Zukunft zu bedenken. Denn ein Rückgang ehrenamtlichen Engagements sei deutlich zu spüren. erl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren