Memmelsdorf
Volleyball-regionalliga

Memmelsdorfer müssen zwei Ausfälle verkraften

Es geht wieder los in der Volleyball Regionalliga Süd-Ost: Am Samstag haben die Herren des SC Memmelsdorf auswärts ihren sportlichen Neujahrsauftakt beim SV Schwaig II. Die Mittelfranken liegen mit 14...
Artikel drucken Artikel einbetten

Es geht wieder los in der Volleyball Regionalliga Süd-Ost: Am Samstag haben die Herren des SC Memmelsdorf auswärts ihren sportlichen Neujahrsauftakt beim SV Schwaig II.

Die Mittelfranken liegen mit 14 Punkten auf Rang 5. Ein Erfolg würde den Memmelsdorfern helfen, sich etwas Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Aktuell steht der SC mit acht Punkten auf Rang 8 und damit auf dem Relegationplatz.

Niederlage in der Hinrunde

In der Hinrunde hatte Memmelsdorf das Duell mit 0:3 verloren. Das Match war allerdings deutlich spannender, als es das klare Ergebnis vermuten lässt. In der Zwischenzeit hat das Team an Konstanz gewonnen und an den eigenen Schwächen gearbeitet. Verstärkter Fokus wurde auf die Annahme, die Vermeidung von unnötigen Fehlern und eine höhere Effizienz beim Aufschlag gelegt. "Mein Ziel ist es, mit einer besseren Annahme unsere direkte Punktequote im Angriff zu verbessern, bei gleichzeitiger Erhöhung des Aufschlagrisikos, beziehungsweise durch den Einsatz von taktisch platzierten Aufschlägen", sagt SCM-Trainer Michael Werner.

Die Memmelsdorfer müssen zum Rückrundenauftakt auf Außenangreifer Zhenya Nesterov und Mittelblocker Hannes Breuninger verzichten. Letzterer wird verletzungsbedingt wohl noch für einige Spiele aussetzen müssen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren