Ebern

Melanie Stäudler hat die Nase vorn

Der Fotoclub Ebern hat eine neue Meisterin gekürt. Das Jubiläumsjahr verlief sehr aufregend.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von der Fotoreise in die Dolomiten brachten die Teilnehmer herrliche Aufnahmen mit nach Hause. Fotos: privat
Von der Fotoreise in die Dolomiten brachten die Teilnehmer herrliche Aufnahmen mit nach Hause. Fotos: privat
+1 Bild

Ein sehr aufregendes Jahr liegt hinter dem Fotoclub Ebern. Die Veranstaltungen zum 40-jährigen Bestehen und eine siebenwöchige Ausstellung forderte den Mitgliedern einiges ab. Doch der Einsatz lohnte sich: Weit über 300 Personen wollten sich die Fotografien nicht entgehen lassen.

Mehrere Workshops und Kurzausflüge sowie eine Reise nach Südtirol - organisiert von Thomas Lehmann aus Rabelsdorf - erfüllte alle Erwartungen. Da auch das Wetter mitspielte, kamen die Teilnehmer mit einer reichen Ausbeute an guten Bildern aus den Dolomiten zurück.

Bei der vereinsinternen Jahresclubmeisterschaft wurden zehn digitale Aufnahmen abgegeben: sechs im themenfreien Wettbewerb, von denen fünf in die Wertung kamen, und vier zum Thema "Farbenfroh".

Juroren aus Zeil

Die Jurierung übernahmen drei Aktive des Zeiler Fotoclubs, zu denen eine lange Freundschaft besteht.

Zur neuen Clubmeisterin  wurde Melanie Stäudler aus Reutersbrunn gekürt, sie verwies Jennifer Alka und Steffen Schanz auf die Plätze (siehe auch Kasten "Die Ergebnisse").

Beim Wettbewerb "Mein Bild des Monats" hatte Stephan Michel die Nase vor. Ihm folgten Steffen Schanz und Jutta Rücker.

Das Sonderthema 2020 heißt "Details".

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren