Bamberg

Meisterwerke erklingen

 In der Oberen Pfarre musizieren am 31. Dezember das Bamberger Streichquartett und die Soloflötistin Daniela Koch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Flötistin Daniela Koch Foto: p
Die Flötistin Daniela Koch Foto: p

Meisterwerke aus Barock, Klassik und Romantik und eine brillante Solistin - das Silvesterkonzert in der Oberen Pfarre Bamberg um 21 Uhr mit dem Bamberger Streichquartett und der Solo-Flötistin der Bamberger Symphoniker Daniela Koch besitzt beste Voraussetzungen, die Zuhörer in eine festliche Stimmung zu versetzen. Das renommierte Ensemble mit Raúl Teo Arias, Andreas Lucke (Violinen), Branko Kabadaic (Viola), und Karlheinz Busch (Violoncello) spielt das Quartett D-Dur KV 136 von Mozart und das beliebte Streichquartett F-Dur op. 96 von Antonin Dvorak ("Das Amerikanische").

Carl Stamitz, der Begründer der sogenannten "Mannheimer Schule" schrieb das Flötenkonzert in G-Dur op. 29. Daniela Koch, ARD-Preisträgerin 2010 und vielfach 1. Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, wird zusammen mit ihren Kollegen aus den Reihen der Bamberger Symphoniker dieses vorklassische Werk spielen. Dieses Flötenkonzert ist eher selten zu hören und eine spannende Entdeckung, zumal wenn es von einer exzellenten Solistin gespielt wird, teilen die Veranstalter mit. Karl-Heinz Böhm, Orgel, eröffnet das Konzert mit Präludium und Fuge a-Moll BWV 543 von Johann Sebastian Bach.

Karten im Vorverkauf für das Silvesterkonzert in der Oberen Pfarre am Montag, 31. Dezember, gibt es beim BVD, Lange Straße 39/41, Telefon 0951/9808220; E-Mail: info@bvd-ticket.de, Internet: www.bvd-ticket.de. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren