Weißenbrunn
Festnachmittag

Mehrzweckgebäude am Freibad übergeben

Mit großer Freude wurde am vergangenen Samstag das im Herbst 2018 mit viel Fleiß und Eigenleistung durch den gemeinnützigen Verein der Schwimmbadfreunde Weißenbrunn errichtete Mehrzweckgebäude am Frei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Freude bei der Übergabe des Mehrzweckgebäudes am Schwimmbad in Weißenbrunn: Das Bild zeigt von links (stehend) die fleißigen Helfer Uli Müller, Werner Müller und Norbert Winkler, Bürgermeister Egon Herrmann, Susanne Faller, Willi Fehn (Regionalmanager am Landratsamt), Kassierin Ruth Tölg sowie (knieend) Pfarrer Christoph Teille, Marco Plitzner und Zweiten Vorsitzenden Axel Witthauer. Foto: Karl-Heinz Hofmann
Freude bei der Übergabe des Mehrzweckgebäudes am Schwimmbad in Weißenbrunn: Das Bild zeigt von links (stehend) die fleißigen Helfer Uli Müller, Werner Müller und Norbert Winkler, Bürgermeister Egon Herrmann, Susanne Faller, Willi Fehn (Regionalmanager am Landratsamt), Kassierin Ruth Tölg sowie (knieend) Pfarrer Christoph Teille, Marco Plitzner und Zweiten Vorsitzenden Axel Witthauer. Foto: Karl-Heinz Hofmann

Mit großer Freude wurde am vergangenen Samstag das im Herbst 2018 mit viel Fleiß und Eigenleistung durch den gemeinnützigen Verein der Schwimmbadfreunde Weißenbrunn errichtete Mehrzweckgebäude am Freibad seiner Bestimmung übergeben. Der Feierstunde gingen eine Andacht und die Segnung durch Pfarrer Christoph Teille voraus. Vor Begeisterung stürzten sich nach der Segenshandlung Pfarrer Teille, Marco Plitzner (Dirigent MV Weißenbrunn) und der Zweite Vorsitzende der Schwimmbadfreunde, Axel Witthauer, ins Freibad. Musikalisch führte der Musikverein Weißenbrunn unter der Leitung von Marco Plitzner durch den Festnachmittag.

Bürgermeister und Vereinsvorsitzender Egon Herrmann zeigte sich außerordentlich dankbar für die Leistungen der Mitglieder und des Vorstandsteams. Die Mitgliederzahl habe sich äußerst positiv auf über 700 entwickelt, davon seien knapp 200 Kinder und Jugendliche. Es sei gelungen, das Betriebsgebäude aus den 1950er Jahren durch einen Neubau zu ersetzen. Trotzdem sei der Badebetrieb in der Saison 2018 nicht vernachlässigt und die Badesaison 2019 am 20. Mai wie geplant eröffnet worden. Herrmann berichtete von einer überwältigenden Beteiligung von freiwilligen Helfern. So seien beim Gebäude-Abriss teilweise 70 Personen vor Ort gewesen. Die Kosten des neuen Betriebsgebäudes lägen bei circa 140 000 Euro. Die Finanzierung sei dank des Förderprogramms "Land(auf)Schwung" mit einem Zuschuss von 80 000 Euro, mit vielen großherzigen Spenden und der Übernahme des Defizits von 15 000 Euro durch die Gemeinde gesichert worden.

Das Freibad ist täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren