Laden...
Bad Rodach
Projekt

Mehr Wohlbefinden im Alter - Bad Rodach ist eine der Pilotkommunen

Die Stadt Bad Rodach ist Pilotkommune des Projektes "Im Alter in Form - Mehr Wohlbefinden und Lebensqualität im Alter auf kommunaler Ebene fördern", das die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorgan...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Stadt Bad Rodach und der Awo-Kreisverband Coburg freuen sich über die Anerkennung als Pilotkommune für das Projekt "Im Alter in Form": von links Carmen Kühn (Medical Park), Seniorenbeauftragter Herbert Müller, Uwe Schmidt von der Stadt Bad Rodach, Steffi Kowol vom Stadtmarketing, Awo-Geschäftsführer Carsten Höllein, Nicole Voigt, Leiterin des Awo-Mehrgenerationenhauses, Awo-Kreisvorsitzender Hubert Joppich, Bürgermeister Tobias Ehrlicher, die stellvertretende Leiterin des Seniorenzentrums...
Die Stadt Bad Rodach und der Awo-Kreisverband Coburg freuen sich über die Anerkennung als Pilotkommune für das Projekt "Im Alter in Form": von links Carmen Kühn (Medical Park), Seniorenbeauftragter Herbert Müller, Uwe Schmidt von der Stadt Bad Rodach, Steffi Kowol vom Stadtmarketing, Awo-Geschäftsführer Carsten Höllein, Nicole Voigt, Leiterin des Awo-Mehrgenerationenhauses, Awo-Kreisvorsitzender Hubert Joppich, Bürgermeister Tobias Ehrlicher, die stellvertretende Leiterin des Seniorenzentrums "Löwenquell", Sandra Dreßel, Sylvia Höhn, Jonathan Reinhardt und Andreas Reinhard. Foto: Carsten Höllein

Die Stadt Bad Rodach ist Pilotkommune des Projektes "Im Alter in Form - Mehr Wohlbefinden und Lebensqualität im Alter auf kommunaler Ebene fördern", das die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (Bagso) ausgeschrieben hat.

30 Städte und Gemeinden

Ende des vergangenen Jahres war der Bagso-Vorsitzende Franz Müntefering zu Gast, der mit seinem Besuch den Startschuss für das Vorhaben gegeben hat. Mittlerweile hat die Bagso die Auswahl abgeschlossen und Bad Rodach bestätigt, dass es zu den 30 Städten und Gemeinden in Deutschland gehört. Dabei ist das Mehrgenerationenhaus Bad Rodach in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt federführend beteiligt.

Beim Markt in Bad Rodach stellten die Beteiligten die Anerkennungsurkunde unter anderem mit Bürgermeister Tobias Ehrlicher, Seniorenbeauftragtem Herbert Müller, Awo-Kreisvorsitzendem Hubert Joppich, Awo-Geschäftsführer Carsten Höllein und MGH-Leiterin Nicole Voigt der Öffentlichkeit vor. In den Wochen vor der Bewerbung hatten die Akteure in Bad Rodach bereits gemeinsame Ziele für die Verbesserung der Angebote, für eine leckere und gesunde Ernährung, mehr Bewegung sowie für die soziale Teilhabe älterer Menschen entwickelt.

Zunehmender Bedarf

"Sie haben mit Blick auf die steigenden Zahlen der älteren Menschen und den daraus resultierenden zunehmenden Bedarf an Angeboten für die Förderung des Wohlbefindens älterer Menschen erste richtige Weichen gestellt", heißt es in dem Begleitschreiben der Bagso.

Konzepte werden umgesetzt

Das Projekt läuft bis Juni 2021. Bis dahin sollen die beteiligten Kommunen ihre Konzepte umgesetzt haben. Bei einer Tagung während des Deutschen Seniorentages 2021 in Hannover werden die erfolgreichen Städte und Gemeinden ausgezeichnet. In den nächsten Monaten wollen die Beteiligten in Bad Rodach über ihre Ziele und Vorschläge informieren. cahö

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren