Bad Staffelstein

Mehr als nur Gemüse schnippeln

Laura Bauer sieht ihre Ausbildungsstelle als Herausforderung und als Chance, in der weiten Welt herumzukommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Laura Bauer, Azubi zur Köchin im letzten Lehrjahr, kocht Orangensaft mit Gewürzen für marinierte Rumfrüchte. Foto: Monika Schütz
Laura Bauer, Azubi zur Köchin im letzten Lehrjahr, kocht Orangensaft mit Gewürzen für marinierte Rumfrüchte. Foto: Monika Schütz

Sie ist 22 Jahre alt und macht gerade ihre zweite Ausbildung: nach Hotelfachfrau nun noch Köchin. Zweimal Gastronomie, zweimal Best Western Hotel. "Viele aus meiner Klasse haben nach der Mittleren Reife weitergemacht, sind auf die FOS nach Bamberg und Coburg. In die Gastronomie wollte außer mir kein einziger", erinnert sich Laura Bauer.

Auf einem Kreuzfahrtschiff

"Aber im Büro sitzen ist nicht so meins", lacht die junge Frau. Und dass sie schon in der ganzen Welt unterwegs war - zumindest fast überall - hat sie nicht zuletzt ihrem Beruf zu verdanken. So als Praktikantin drei Monate auf einem Kreuzfahrtschiff: "Da wirst du in allen Abteilungen eingesetzt, im Restaurant, in der Bar, als Zimmerdame oder in der Wäscherei", schwärmt sie noch immer. Sogar ein Fernsehteam hatte sie damals begleitet. Das war in der ersten Ausbildung, ihr Arbeitgeber hatte sie dazu extra freigestellt.

Im Juli 2019 wird sie ihre jetzige Ausbildung beenden, dann für wenige Monate in ein Fünf-Sterne-Hotel nach Rheinland Pfalz gehen. Was sie den zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben will: "Es ist jeden Tag etwas anderes zu tun, nie dasselbe, es wird nie langweilig. Die Berufe sind sehr abwechslungsreich. Aber: Man  muss mit dem Stress und den Arbeitszeiten umgehen können." Ihr gelingt das gut. Genau wie den aktuell 20 anderen Auszubildenden im Kurhotel. Hier wird viel Wert auf ein gutes Miteinander gelegt.

"Wir stellen hier niemanden zum Kopieren ab", betont Ausbilderin Sabine Salewsky. Zurzeit gibt es im Hotel mehr als zehn Ausbilder für die Berufe Koch/Köchin, Restaurantfachleute, Hotelfachleute, Fachkraft im Gastgewerbe und Hotelkaufleute. Für die Auszubildenden selbst werden interne und externe Schulungen angeboten und gemeinsame Azubi-Projekte durchgeführt.

Ein seit Jahren bewährtes Projekt des Hotels ist die Schulpatenschaft mit der Adam-Riese-Mittelschule. Übers ganze Jahr verteilt gibt es einen Erfahrungsaustausch und Besuche zwischen Schülern und Ausbildern, Schule und Hotel. Zwei Termine fanden jetzt im März bereits statt: Die Schüler der siebten Klasse konnten sich vor Ort über die Berufe in der Gastronomie informieren. Aufgaben im Service, Zimmer, Rezeption und das Spa kennenzulernen stand genau so auf dem Programm wie gemeinsames Kochen, Anrichten der Speisen und nicht zuletzt Essen.

Nun folgte der dritte Termin: Ausbilderin Nathalie Bauer besuchte die Schüler der achten Klasse (Zweig  für Soziales), um die Ausbildungsberufe in der Gastronomie zu präsentieren. Im Informatikraum der Schule stellte sie den Schülern die verschiedenen Inhalte, Anforderungen und Möglichkeiten zur Weiterbildung vor. Broschüren zur richtigen Bewerbung (auch in anderen Branchen verwendbar) und eine Zusammenstellung der wichtigsten Ausbildungsinhalte gab's zum Mitnehmen für zu Hause, ebenso ein besonderes Präsent: einen Gutschein für ein fünftägiges Schnupperpraktikum.  "Macht so viele Praktika, wie ihr könnt. Es hört sich immer alles gut an, aber wenn man's nicht ausprobiert hat, weiß man nicht, ob es zu einem passt", riet Ausbildungsbotschafterin Nathalie Bauer den Achtklässern. Auch für die Ausbilder sei es gut zu sehen, dass sich ein Bewerber schon mit einem Praktikum informiert hat. "Wer kauft schon die Katze im Sack?"

Dreimal eine Woche Praktikum

Konrektorin Zauritz informierte dazu: "Dreimal müssen sie, das ist hier an der Schule verpflichtend" - und meinte damit die "dreimal eine Woche Praktikum in einem Betrieb" während der Schulzeit im Laufe der achten Klasse. Nächster Termin der Kooperation Schule/Betrieb ist "Kochen" in der Adam-Riese-Schule am 9. April.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren