Laden...
Kronach
Fussball-Kreisklasse 2

Matthias Wich: "Wir haben in Küps noch etwas gutzumachen"

Der Aufsteiger SV Neuses steht vor dem Osterwochenende kurz vor dem Klassenerhalt. Mit einem Heimsieg am Samstag gegen die SpVgg Obersdorf können die "Flößer" ihre verbleibenden vier Partien beruhigt ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Matthias Wich
Matthias Wich

Der Aufsteiger SV Neuses steht vor dem Osterwochenende kurz vor dem Klassenerhalt. Mit einem Heimsieg am Samstag gegen die SpVgg Obersdorf können die "Flößer" ihre verbleibenden vier Partien beruhigt angehen, denn dann ist der Abstieg nur noch theoretisch möglich. Schützenhilfe könnte dabei der FC Kronach leisten, der den Tabellen-14. FC Fortuna Roth an der Hammermühle zu Gast hat.

Der ATSV Gehülz kann sich hingegen nicht mehr retten. Dennoch wird sich das Schlusslicht mit Anstand aus der Kreisklasse 2 verabschieden wollen. Der ATSV kann sogar noch eine kleine Rolle im Aufstiegsrennen spielen. Am Samstag erwartet man den Tabellendritten SV Fischbach und auch die TSF Theisenort müssen in zwei Wochen noch in Gehülz antreten. Zuvor haben die Theisenorter jedoch einen Doppelspieltag vor sich. Der beginnt heute mit dem Spitzenspiel gegen den SV Siedlung Lichtenfels und geht am Montag mit dem Derby in Küps weiter. Mit der jüngsten Erfolgsserie ist Theisenort auf Meisterkurs. Trainer Matthias Wich weiß jedoch, dass es bis dahin noch ein weiter Weg ist.

Herr Wich, vier Spiele und vier Siege nach der Winterpause. Dazu hat Ihre Mannschaft in der Vorwoche das Spitzenspiel gegen Altenkunstadt deutlich gewonnen. Ist Ihnen der Aufstieg überhaupt noch zu nehmen?

Matthias Wich: Das wäre natürlich eine schöne Vorstellung, allerdings werden alle sieben Gegner der ausstehenden Partien da etwas dagegen haben. Wir werden weiterhin jedes Spiel konzentriert angehen, versuchen alles zu geben und schauen, dass wir am Ende immer noch oben stehen.

Am Osterwochenende haben Sie zwei Auswärtsspiele vor der Brust: Wie schätzen Sie die beiden Gegner ein?

Lichtenfels wird keine leichte Aufgabe. Am Samstag treffen wir in Lichtenfels auf eine der kampfstärksten Mannschaften in unserer Liga. Wir müssen schauen, dass wir dagegenhalten und versuchen, unserer Spiel zu machen. In Küps haben wir in der letzten Saison die Meisterschaft verspielt und in dieser Saison das Hinspiel verloren - sprich wir haben dort etwas gutzumachen.

Was ist aus Ihrer Sicht das interessanteste Spiel am Samstag?

Wenn man auf die Tabelle schaut, dürfte das unser Spiel gegen Lichtenfels sein. Mein Tipp: ein 2:1-Sieg für uns. Die Fragen stellte Dominic Buckreus.