Bamberg
DGB

Mathias Eckardt als Regionsgeschäftsführer wiedergewählt

Bei der 21. Bezirkskonferenz des DGB Bayern haben die Delegierten der acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften auch die Regionsgeschäftsführer des DGB Bayern für di...
Artikel drucken Artikel einbetten
M. Eckardt
M. Eckardt
Bei der 21. Bezirkskonferenz des DGB Bayern haben die Delegierten der acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften auch die Regionsgeschäftsführer des DGB Bayern für die kommenden vier Jahre gewählt. Für die DGB-Region Oberfranken wurde Mathias Eckardt erneut gewählt, teilt die Gewerkschaft mit. Eckardt habe nochmals die Notwendigkeit von starken Gewerkschaften bekräftigt, um die Interessen der Beschäftigten vertreten und durchsetzen zu können. Als wichtige Zukunftsprojekte für die Region Oberfranken nannte er die Herausforderungen zum Thema Demografie und Digitalisierung. Hier gelte es, junge Menschen mit guten Arbeitsbedingungen und gerechter Bezahlung in der Region zu halten bzw. neu für Oberfranken zu gewinnen. Gleichzeitig müssten die vorhandenen Beschäftigten durch Qualifizierungen fit gemacht werden, um bei der Digitalisierung nicht ins Hintertreffen zu geraten. Eckardt: "Neben unseren großen Themen wie gute Arbeit und gute Rente müssen wir in Unternehmen und Behörden die Aus- und Weiterbildung für alle Beschäftigten weiter voranbringen. Nur so lassen sich die Herausforderungen der Zukunft auch richtig gestalten."
Die Regionsgeschäftsführer repräsentieren den DGB vor Ort. Sie sind das zentrale Bindeglied zwischen der Landesebene und den ehrenamtlichen Kreis- und Stadtverbänden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren