Weismain
--ANZEIGE--

Martinimarkt in Weismain

Am Mittwoch findet wieder der beliebte Martinimarkt statt. Er ist einer der größten Märkte im Landkreis Lichtenfels.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im historischen Stadtkern werden zum Martinimarkt wieder viele Stände aufgebaut.  Foto: Roland Dietz
Im historischen Stadtkern werden zum Martinimarkt wieder viele Stände aufgebaut. Foto: Roland Dietz
+1 Bild

Am Mittwoch, 21. November, findet in Weismain wieder der beliebte Martini-Markt statt. Dass dieser Markt nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat, wurde im letzten Jahr deutlich. Bis zur Häfnergasse waren die Stände aufgebaut und auch der altehrwürdige Kastenhof war einmal mehr proppenvoll. Beim größten Weismainer Markt werden so wieder zahlreiche Händler um 8 Uhr ihre Stände auf dem Marktplatz, in der Jahnstraße und im Kastenhof öffnen. Selbst in den letzten Jahren ist diesem Martinimarkt von seinem ursprünglichen Flair nichts verloren gegangen. Dies liegt mit Sicherheit vor allen Dingen daran, dass neben dem üblichen Markttreiben auch sonst immer einiges geboten ist.

Große Krippenausstellung

So ist eine Attraktion an dem Markttag die Krippenausstellung. Wer sich schon auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen möchte, sollte sich die Krippenausstellung der Weismainer Krippenfreunde nicht entgehen lassen, die um 10 Uhr im Schönborn-Saal im Kastenhof eröffnet wird. Mehr als 50 Krippen werden zu sehen sein, von denen viele für die Ausstellung neu gebaut wurden - mal traditionell, mal modern, aber auf jeden Fall immer mit viel Liebe zum Detail. Umrahmt wird die Eröffnung von der Veeh-Harfen Gruppe aus Weismain. Auch das Nord-Jura-Museum hat wieder seine Pforten an diesem Tag geöffnet. Ab 11 Uhr bewirtet die Weismainer Blasmusik den urigen Rathauskeller bis spät in den Abend. Und hier ist immer wieder vom Markttreiben oben zur Weismainer Unterwelt eine ganz besondere Atmosphäre geboten. Aber auch die sonstigen Gastronomie-Betriebe sind wieder dabei. Rehragout, Saure Fleck oder Haxen - die Kenner dieser fränkischen Gourmetspeisen werden sicherlich auf ihre Kosten kommen.

Eine Weismainer Spezialität

Doch mit Plätzchen, Konfekt, Stollen werden auch die Liebhaber des nicht ganz so Rustikalen eine Auswahlpalette finden. Ein Highlight werden aber sicherlich die "Weismainer Mäddesweck" sein. Einem Menschen, der fränkischen Gepflogenheiten nicht mächtig ist, könnte man dies so erklären, dass es sich um ein besonderes Weißbrot handelt, (nur viel besser) das es nur in Weismain gibt. Weit über 1000 Stück dieser Gebäckspezialität gehen dabei über die Ladentheken. Das weitere Angebot reicht von praktischen Dingen für den Haushalt, Gestecken, Adventskränzen, Bekleidung und modischen Accessoires bis hin zu Schuhen. Und für den Kauf erster Weihnachtsgeschenke ist der Martinimarkt ein richtiger Geheimtipp.

Ein geselliges Pläuschchen, eine fast schon weihnachtliche Atmosphäre, kulturelle Erlebnisse und noch weitere Überraschungen, dieser Markt ist auch in diesem Jahr ein gesellschaftliches Ereignis in der Jurametropole des Landkreises.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.