Stockheim
Goldene Hochzeit

Marliese und Richard Bär leisteten Herausragendes für die Sicherheit in und am Wasser

Goldene Hochzeit feierten Marliese und Richard Bär in Stockheim. Das Ehepaar zeigt großes Engagement, insbesondere für die DLRG. Richard Bär war im Januar 1971 Mitbegründer der DLRG Kronach. Seitdem h...
Artikel drucken Artikel einbetten
Marliese und Richard Bär (Mitte) zusammen mit (von links) Bürgermeiser Rainer Detsch, Anja Wirth, Stefan Bär (Sohn) sowie Michael Bär (Sohn) und Mel Löhlein.  Foto: Heike Schülein
Marliese und Richard Bär (Mitte) zusammen mit (von links) Bürgermeiser Rainer Detsch, Anja Wirth, Stefan Bär (Sohn) sowie Michael Bär (Sohn) und Mel Löhlein. Foto: Heike Schülein

Goldene Hochzeit feierten Marliese und Richard Bär in Stockheim. Das Ehepaar zeigt großes Engagement, insbesondere für die DLRG. Richard Bär war im Januar 1971 Mitbegründer der DLRG Kronach. Seitdem haben er und seine Ehefrau, die ihn in seinen vielfältigen Funktionen von Anfang an tatkräftig unterstützt, sich in herausragender Art und Weise um die Wasserrettungs- und Nothilfeorganisation verdient gemacht. So gaben sich dann auch am Tag des Ehejubiläums zahlreiche Mitglieder der großen DLRG-Familie die Klinke in die Hand. Gefeiert wurde im Pfarrheim Stockheim sowie mit einem Dankgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche.

Die beiden lernten sich über den Beruf kennen. Die Eltern von Marliese Bär hatten ein Spar-Geschäft in Stockheim. Ihr aus Münchberg stammender späterer Ehemann war Verkaufsförderer der Handelsgesellschaft, wobei auch Stockheim zu seinem Zuständigkeitsgebiet zählte. Nachdem man im Geschäft, so die Jubilarin, schon immer etwas miteinander "geschäkert" habe, funkte es 1965 endgültig auf der Kerwa in Stockheim. Die damals 20-jährige Braut und ihr drei Jahre älterer Bräutigam heirateten 1969.

Beide begannen fast zeitgleich 1976/1977 ihre Tätigkeit bei der Huk Coburg, wo der Jubilar bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2006 beschäftigt war. Marliese Bär ging nach der Geburt der beiden Söhne Stefan und Michael für acht Jahre in den Erziehungsurlaub. Im Anschluss arbeitete sie bis 1994 im Sekretariat der Stockheimer Schule sowie bis 2006 in der Schule in Pressig.

1973 legte Richard Bär die Prüfung zum Rettungstaucher ab. Er war Mitbegründer der Tauchergruppe im damaligen DLRG-Ortsverband Kronach. Als Tauchlehrer hat er seit 1979 viele Taucher aus dem Bezirk Oberfranken ausgebildet. 1975 unterzog er sich der Lehrscheinausbildung, wurde Fachübungsleiter für Schwimmen und Rettungsschwimmen und leistet bis heute regelmäßig Rettungswachdienst.

Hunderte lernten das Schwimmen

Nach der Gründung von acht DLRG-Stützpunkten im Landkreis Kronach übernahm Richard Bär dort die Rettungsschwimmausbildung. Den Kreisverband führte er als Vorsitzender von 2000 bis 2015. Seit 2015 ist er Betreuer für die im Kreisverband tätigen Bufdis. Seit 1972 hält er während der Hallenbadsaison Anfängerschwimm- und Rettungsschwimmausbildung. Hunderte von Kindern und Erwachsenen erlernten bei ihm das Schwimmen. Seit 2006 unterstützen er und seine Ehefrau den Schwimmunterricht für Kinder der Lucas-Cranach-Grundschule in Kronach.

Seit 1989 nimmt Richard Bär regelmäßig an den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen teil. Dabei wurde er drei Mal deutscher Meister in seiner Altersklasse sowie oftmals Vize-Meister. Aber auch seine Ehefrau ist eine sehr gute Schwimmerin und schaffte bei den deutschen Rettungsmeisterschaften im Brustschwimmen einen sechsten Platz. Ein großes Hobby des Ehepaars ist das Verreisen. Insbesondere Ägypten ist ein Lieblingsreiseland der Bärs geworden. Herzliche Glückwünsche der Gemeinde sowie von Landrat Klaus Löffler übermittelte Stockheims Bürgermeister Rainer Detsch, der vom beispielhaften Lebenswerk des Ehepaars tief beeindruckt war. hs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren