Forchheim
Karate

Markus Vollmayer erklimmt nächste Stufe

Der Tiger, Symbol der am weitesten verbreiteten Karate-Stilrichtung Shotokan, hat seit Kurzem seinen Platz im Dojo der Forchheimer Karatekas in Hausen gefunden. Unter den Augen der Raubkatze finden si...
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Vollmayer (re.) bestand die Prüfung zum 3. Dan.  Foto: privat
Markus Vollmayer (re.) bestand die Prüfung zum 3. Dan. Foto: privat

Der Tiger, Symbol der am weitesten verbreiteten Karate-Stilrichtung Shotokan, hat seit Kurzem seinen Platz im Dojo der Forchheimer Karatekas in Hausen gefunden. Unter den Augen der Raubkatze finden sich regelmäßig Athleten ein, die sich auf Wettkämpfe und Gürtelprüfungen vorbereiten. Oder einfach ihre Fertigkeiten verbessern wollen.

Waren die Forchheimer in den vergangenen Jahren in den Ferien wegen geschlossener Hallen gezwungen, auf der Sportinsel zu trainieren, steht ihnen jetzt das ganze Jahr über ein eigener Trainingsraum zur Verfügung. Das Shotokan-Karate-Zentrum dominierte zuletzt das Wettkampfgeschehen in Oberfranken und ist sowohl auf bayerischer als auch auf deutscher Ebene erfolgreich aufgetreten.

3. Dan für Markus Vollmayer

Ein weiterer Forchheimer hat die Prüfung zum 3. Dan bestanden: Markus Vollmayer, der seit 1993 den Sport betreibt, stellte sich in Gaildorf bei Schahrzad Mansouri und Sigi Hartl der anspruchsvollen Prüfung. Vollmayer ist seit vielen Jahren Mitglied beim 1.SKZ und seit zwei Jahren auch Kobudo (Waffenkampf). Diese Kampfsportart unterrichtet er mittlerweile auch bei den Forchheimern.

Die Prüfung zum 3.Dan beinhaltet ein anspruchsvolles und komplexes Programm in der Grundschule, mehrere Katas nach Ansage der Prüfer, die Anwendung der Techniken dieser Katas und einen Freikampf. Vollmayer hatte sich nahezu ein Jahr lang vorbereitet, um die Prüfung in einem fremden Dojo zu absolvieren. Allein dieser Umstand zeigt, wie selbstbewusst und offen die Forchheimer mit dem Thema Prüfung umgehen - nämlich vor fremden Prüfern zu zeigen, was man kann.

Vollmayer startete bereits auf den oberfränkischen und bayerischen Meisterschaften. Das Ziel ist in diesem Jahr die Teilnahme bei der "Deutschen". Er ist ein Vollblutsportler, der nunmehr die große Riege der hochkarätigen Dan-Träger in Forchheim erweitert. hro



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren