Laden...
Stadtsteinach

Markus Rößner sichert sich Titel

Stadtsteinnach — Auf einem sehr guten Weg befindet sich die Bogensportabteilung der Stadtsteinacher Schützen. Nicht einmal ein Jahr nach ihrer Gründung hat sich der Schieß- und Tra...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bogensportabteilung der Stadtsteinacher Schützen hat ihre erste Meisterschaft ausgetragen. Gesamtsieger wurde Markus Rößner. Unser Bild zeigt ihn (von rechts nach links) zusammen mit den weiteren Platzierten Thomas Kuhne, Martin Rödel, Uwe Mai und Dominik Ehrhardt. Foto: privat
Die Bogensportabteilung der Stadtsteinacher Schützen hat ihre erste Meisterschaft ausgetragen. Gesamtsieger wurde Markus Rößner. Unser Bild zeigt ihn (von rechts nach links) zusammen mit den weiteren Platzierten Thomas Kuhne, Martin Rödel, Uwe Mai und Dominik Ehrhardt. Foto: privat

Stadtsteinnach — Auf einem sehr guten Weg befindet sich die Bogensportabteilung der Stadtsteinacher Schützen. Nicht einmal ein Jahr nach ihrer Gründung hat sich der Schieß- und Trainingsbetrieb etabliert und viele Interessenten erproben ihre Künste in diesem archaischen Sport. Jetzt hat die Abteilung sogar die erste Meisterschaft ausgetragen: Sieger wurde der 23-jährige Markus Rößner aus Kulmbach.
Es war eine Premiere für die Königlich Privilegierte Schützengesellschaft Stadtsteinach: Zum ersten Mal in ihrer rund 160-jährigen Geschichte trugen die Aktiven eine Meisterschaft im Bogensport aus. Nachdem man damit Neuland betreten hatte, waren die Erwartungen groß. Und der Vergleich war alles andere als ein reiner Selbstzweck: Wollen die Stadtsteinacher sich an überörtlichen Wettbewerben beteiligen, ist die Austragung einer eigenen Vereinsmeisterschaft zwingend erforderlich.

Nunmehr ist diese erste Hürde auf dem Weg in einen größer angelegten Wettbewerbsbetrieb genommen.
Groß war die Spannung, als die Aktiven am vergangenen Samstag in der Halle am Bahnhofsgelände zusammenkamen. Denn mit diesem Vergleich betrat man quasi unbekanntes Terrain. Doch alles lief wie am Schnürchen, am Ende waren alle Starter zufrieden. Und mächtig viel Spaß gab es obendrein - als Zugabe sozusagen.

Erst seit wenigen Wochen da
Die Sportler traten in zwei Chargen an: Schützenklasse (bis 45 Jahre) und Altersklasse (über 45 Jahre). Das Ziel stand in 18 Metern Entfernung. Insgesamt 30 Pfeile wurden darauf abgeschossen. Am Ende sicherte sich ein Neuzugang den Titel: Markus Rößner trainiert erst seit wenigen Wochen in Stadtsteinach, hatte seine ersten Erfahrungen mit dem Bogen allerdings schon im benachbarten Wirsberg gesammelt.

Der 23-jährige Kulmbacher war ebenso glücklich wie überrascht über seinen Erfolg: "Damit hätte ich nicht gerechnet", sagte er. 201 Ringe brachten ihn den Titel als erster Vereinsmeister der Bogensportabteilung.

Weg wird fortgesetzt
Auf Platz zwei landete Thomas Kuhne, der von Anfang an als Favorit gehandelt wurde. Er erreichte 194 Ringe. Platz drei ging an den Stadtsteinacher Uwe Mai. Dieses Resultat erstaunt besonders, da Mai gegen deutlich jüngere Konkurrenten antrat - er startete in der Altersklasse - und zudem gesundheitlich angeschlagen war. Aber eine schwere Erkältung hinderte ihn nicht daran, sein Glück zu versuchen. Die weiteren Ränge belegten Dominik Ehrhardt und Martin Rödel, die ebenfalls gute Resultate erzielten. Die Stadtsteinacher Bogenschützen sind sich einig, dass sie den nunmehr eingeschlagenen Weg fortsetzen wollen.

Die Abteilung befindet sich im Aufwind, und für den Sommer erwägt man schon die Eröffnung einer Anlage unter freiem Himmel. Das Vereinsgelände ist jedenfalls groß genug dafür. Zudem freut man sich auf neue Interessenten. Sie sind jederzeit willkommen und werden - falls sie noch keine Erfahrung haben - von Fortgeschrittenen instruiert. Das Training findet donnerstags ab 18.30 Uhr statt auf dem Gelände am alten Stadtsteinacher Güterbahnhof. red
 

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren