Laden...
Herzogenaurach
Faschingstreiben

Marktplatz ohne Autos

Am Faschingsdienstag, 25. Februar, findet traditionell auf dem Herzogenauracher Marktplatz das Faschingstreiben statt. Damit beim Kehraus ungestört gefeiert werden kann, gelten für den Verkehr in der ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Faschingsdienstag, 25. Februar, findet traditionell auf dem Herzogenauracher Marktplatz das Faschingstreiben statt. Damit beim Kehraus ungestört gefeiert werden kann, gelten für den Verkehr in der Innenstadt temporäre Haltverbote und Zufahrtsbeschränkungen, teilt das Bauamt mit.

Ab 12 Uhr ist der Marktplatz an den Einmündungen in die Hauptstraße und auf Höhe der Einmündung Kirchenplatz für den Verkehr gesperrt. Für den Aufbau der Bühne und der Bewirtungsstände ist, beginnend vom Anwesen Marktplatz 13 (ehemals Bäckerei Römmelt) bis zur Nordseite des alten Rathauses am Marktplatz 1, zudem ein Halteverbot eingerichtet. Dieses gilt von 7 bis 20 Uhr. Die Parkflächen an der Ostseite des Marktplatzes sowie die Bewohnerparkplätze Am Schlossgraben sind von 12 bis 20 Uhr gesperrt. Der Verkehr aus der westlichen Hauptstraße wird über die Badgasse zur Schütt umgeleitet. Die Einbahnregelung in der Badgasse ist aufgehoben und erfolgt in die andere Richtung. Radfahrer können passieren. Die Linie 279 wird von 12 bis 17 Uhr über die Straßen Zum Flughafen, Hans-Sachs-Straße, Nutzungsstraße und Adlerstraße zur Bamberger Straße umgeleitet. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren