Marktleugast
schulfest

Marktleugaster Kinder luden zu einer Weltreise ein

Der krönende Abschluss der "Eine-Welt-Projektwoche" an der Grund- und Mittelschule Marktleugast war das Schulfest. Ein freundliches "Hallo" in ihrer Landessprache entboten alle Schüler und Schülerinne...
Artikel drucken Artikel einbetten
In die Welt der Farben und Kunstwerke entführte die Klasse 1b mit Indianerkopfschmuck und Traumfängern. Fotos: Klaus-Peter Wulf
In die Welt der Farben und Kunstwerke entführte die Klasse 1b mit Indianerkopfschmuck und Traumfängern. Fotos: Klaus-Peter Wulf
+1 Bild
Der krönende Abschluss der "Eine-Welt-Projektwoche" an der Grund- und Mittelschule Marktleugast war das Schulfest. Ein freundliches "Hallo" in ihrer Landessprache entboten alle Schüler und Schülerinnen mit nicht-deutschen Wurzeln. Herzerfrischend waren die Beiträge der einzelnen Klassen: Märchen aus aller Welt waren Schwerpunktthema in der Klasse 1a; stellvertretend spielten die Buben und Mädchen das Märchen vom "Dicken, fetten Pfannkuchen" vor. In die Welt der Farben und Kunstwerke entführte die Klasse 1b. Von Indianerkopfschmuck und Traumfängern über "Dot-Painting" aus Australien und Masken aus Afrika bis hin zu "Action-Painting" nach J. Pollock war alles geboten.


Der Weg der Kartoffel

Da Kunst allein nicht satt macht, beleuchtete die Klasse 2 die Kartoffel in ihren Bestandteilen und spielte erfrischend die Geschichte, wie die Kartoffel von Peru aus den Weg nach Deutschland fand, nach. Beschwingt schuhplattelten sich die Drittklässler in Tracht, als Syrtaki-schunkelnde Griechen, geheimnisvolle Ägypter und rhythmisch tanzende Schwarzafrikaner in passendem Outfit zur jeweils landestypischen Musik um die Welt.
Woher der Kakao für unsere Schokolade stammt, wie sie hergestellt wird und dass es dabei leider nicht immer fair zugeht, das trugen die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4a vor. Und sie hatten auch die Lösung parat, wie man dennoch ohne schlechtes Gewissen Schokolade genießen kann, nämlich indem man auf Fair-Trade-, beziehungsweise Gepa-Logos achtet.


Neues Schullogo

Mit den bunten und abwechslungsreichen Darbietungen war das Fest jedoch längst nicht zu Ende. In der Aula konnte man das neue Schullogo "Gemeinsam leben, lernen, lachen", welches die Ethik-Gruppe entworfen und an die Wand gemalt hatte, begutachten. Bewundert wurde zudem das große Weltpuzzle mit Informationen zu den einzelnen Kontinenten der 6. Klasse.
Außerdem wurden die Projekte der 8. Klasse - Treppenleiterchen für die Grundschüler, damit diese künftig besser an der Tafel schreiben können - und eine geniale Fingerboard-Anlage der 9. Klasse präsentiert.


Speisen aus dem Irak

Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt: Die Schüler der 8. Klasse hatten Fingerfood aus ganz Europa vorbereitet. Auch gab es Speisen aus dem Irak, dargeboten durch die Familie Qaidi. Während der Kaffeepause der Eltern flitzten die Grundschüler durch die Gänge, um ein Quiz zu Europas Sehenswürdigkeiten zu lösen.
Mit dem kurzweiligen und sehenswerten Singspiel "Als die Raben noch bunt waren!", dargeboten durch die Theater- und Musikgruppe, ging das gelungene Schulfest zu Ende.
Bürgermeister Franz Uome bedankte sich beim Lehrerkollegium für die angenehme Zusammenarbeit und betonte, dass die Gemeinden Marktleugast und Grafengehaig steht ein offenes Ohr für die Schulbelange haben. Er wünsche den Mädchen und Jungen viel Vergnügen beim Fest, gute Zeugnisse sowie schöne, erlebnisreiche Ferien.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren