Wiesenttal
Streitberg.infranken.de  Bei der Streitberger Feuerwehr musste das Amt des Vorsitzenden neu besetzt werden.

Marin Zimmermann löst Achim Gebhard ab

20 Mal wurden die Streitberger Floriansjünger im vergangenen Jahr zum Einsatz gerufen. Sechs Mal forderten Brände, darunter ein Großeinsatz nach einer Explo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach den Ehrungen und Neuwahlen (hinten von links): Der ehemalige Vorsitzende Achim Gebhardt, Beisitzer Florian Nützel, die neue Vorsitzende Marion Zimmermann, Lukas Zimmermann, Andreas Steinhäußer, Jugendwartin Denise Gerstenberger, der Stellvertretende Kommandant Mathias Gerstenberger, Kommandant Roland Brütting. Vorne von links: Christoph Steinhäußer, Jonas Ziegler, Bastian Knauer Foto: privat
Nach den Ehrungen und Neuwahlen (hinten von links): Der ehemalige Vorsitzende Achim Gebhardt, Beisitzer Florian Nützel, die neue Vorsitzende Marion Zimmermann, Lukas Zimmermann, Andreas Steinhäußer, Jugendwartin Denise Gerstenberger, der Stellvertretende Kommandant Mathias Gerstenberger, Kommandant Roland Brütting. Vorne von links: Christoph Steinhäußer, Jonas Ziegler, Bastian Knauer Foto: privat
20 Mal wurden die Streitberger Floriansjünger im vergangenen Jahr zum Einsatz gerufen. Sechs Mal forderten Brände, darunter ein Großeinsatz nach einer Explosion in einer Mühle sowie drei ausgelöste Brandmeldeanlagen, den Einsatz der Feuerwehr. Sechs Mal wurde Technische Hilfe geleistet, davon wurde die Wehr zwei Mal mit der Rettungsschere zu Unfällen gerufen. Zwei Mal ging es um die Unterstützung des Rettungsdienstes. Weitere Einsätze wie Verkehrsregelungen rundeten das Einsatzgeschehen ab.
Nach jahrelangem Warten auf Verstärkung der 31 Mitglieder zählenden aktiven Mannschaft trug die Arbeit von Marion Zimmermann und ihrem Team in der Kinderfeuerwehr, der mittlerweile 23 Kinder angehören, erste Früchte. Gleich sieben Kinder können 2018 von dort in die Jugendfeuerwehr wechseln. Dort werden sie von Denise Gerstenberger betreut, die in der Versammlung von Kommandant Roland Brütting zur Jugendwartin ernannt wurde.
Auch mit der Zahl der Atemschutzgeräteträger geht es wieder bergauf. Gleich drei Feuerwehrler verstärken nach erfolgreicher Ausbildung die Gruppe. Dies und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren freuten auch Kreisbrandrat Oliver Flake. Mit den Nachbarwehren aus Wüstenstein und Muggendorf wird nicht nur in einer gemeinsamen Gruppe fleißig für den Atemschutzeinsatz trainiert. Auch in der Ausbildung wie etwa der Leistungsprüfung klappt die Zusammenarbeit hervorragend. So konnten im vergangenen Jahr 20 Teilnehmer aus den drei Wehren nach gemeinsamer Ausbildung die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung miteinander ablegen.
Auch Ehrungen standen auf dem Programm. Daniel Lorenz leistet seit zehn Jahren aktiven Dienst, auf 25 Jahre kann Roland Knauer zurückschauen, der dafür am Feuerwehrehrungsabend mit dem Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet wurde. Gar 30 Jahre ist Dietmar Zimmermann im aktiven Dienst der Streitberger Wehr. Roland Brütting, der bereits seit 30 Jahren als Kommandant und Stellv. Kommandant tätig ist, erhielt ein Geschenk des Vorstands.
Nach dem Bericht des Kommandanten gab Marion Zimmermann eine Übersicht über die Arbeit der Kinderfeuerwehr. Dort steht nicht nur die Feuerwehrarbeit im Vordergrund. In spielerischer Art und Weise werden die Kinder an die Feuerwehr herangeführt. Doch auch Feuerwehr-Highlights wie der Besuch der Atemschutzübungsstrecke dürfen nicht fehlen.
Vorsitzender Achim Gebhardt gab einen Überblick über Aktivitäten des Feuerwehrvereines und hob besonders die gelungene jährliche Fackelwanderung und das Dorffest hervor. Sein besonderer Dank galt allen Helfern, die solche Veranstaltungen erst möglich machen.
Nachdem Achim Gebhardt nach sechs Jahren als Zweiter und drei Jahren als Erster Vorsitzender sein Amt aus beruflichen Gründen niederlegen musste, standen Nach- und Neuwahlen an. Künftig leitet Marion Zimmermann, die bereits seit 17 Jahren als Schriftführerin dem Vorstand angehört, als Vorsitzende die Geschicke des Feuerwehrvereins. Denise Gerstenberger wurde als Nachfolgerin im Amt der Schriftführerin gewählt. Als deren Nachfolger als Beisitzer wurde Florian Nützel gewählt.
Bei der turnusmäßigen Kommandantenwahl wurden Roland Brütting als Kommandant und Mathias Gerstenberger als Stellvertretender Kommandant bestätigt.
Bürgermeister Helmut Taut lobte die gute Zusammenarbeit, wies aber auch auf die hohen Investitionen im vergangenen Jahr, insbesondere bei der Beschaffung der neuen Schutzkleidung für die Atenschutzgeräteträger der Wiesenttaler Feuerwehren hin. Kreisbrandrat Oliver Flake zeigte sich erfeut über die positive Entwicklung der Streitberger Wehr. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren