Adelsdorf
Goldene Hochzeit

Maria und Armin Goß konnten auf 50 Ehejahre anstoßen

Am Dienstag feierten Armin und Maria Goß in Adelsdorf bei guter Gesundheit ihre goldene Hochzeit. Wie vor 50 Jahren bekräftigten sie im Gottesdienst in St. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Karsten Fischkal (links) und Pfarrer Thomas Ringer (rechts) stoßen mit Ehepaar Goß auf die Goldene Hochzeit an.  Foto: Blum
Bürgermeister Karsten Fischkal (links) und Pfarrer Thomas Ringer (rechts) stoßen mit Ehepaar Goß auf die Goldene Hochzeit an. Foto: Blum
Am Dienstag feierten Armin und Maria Goß in Adelsdorf bei guter Gesundheit ihre goldene Hochzeit. Wie vor 50 Jahren bekräftigten sie im Gottesdienst in St. Stephanus vor Pfarrer Thomas Ringer noch einmal ihr Jawort.
Kennengelernt haben sich die beiden sich in Poppendorf und es war Liebe auf den ersten Blick. Am 23. Oktober 1967 gaben sie sich standesamtlich vor Bürgermeister Richard Kaul in Hemhofen das Jawort und einen Tag später traute sie in St. Stephanus Pfarrer Leo Friedrich. Bis 1979 wohnte die junge Familie in Wiesendorf. Von dort zog sie dann in das neue Eigenheim in Adelsdorf in der Parkstraße.
Maria Goß, geborene Nowecki, arbeiete nach der Schulzeit in Zeckern als Rechtsanwaltgehilfin und Sekretärin. Als die Kinder Clemens und Martina geboren waren, versorgte sie den Haushalt, aber nebenbei bekleidete sie mit großem Engagement viele Ehrenämter, hauptsächlich im kirchlichen Bereich.
Der Diplom-Betriebswirt Armin Goß war von 1972 bis 1986 für die CSU Mitglied im Gemeinderat und von 1996 bis 2008 lenkte er als Erster Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde Adelsdorf. Unter seiner Amtsführung fand die Umstellung auf EDV und das kaufmännische Rechnungswesen in der Gemeinde statt. Die Mittagsbetreuung in der Schule wurde eingeführt, Adelsdorf hatte die erste Kinderkrippe im Landkreis, die Firma Aldi siedelte an ihren jetzigen Standort um und am Läusberg entstand ein Neubaugebiet sowie ein Gewerbegebiet. Die Wasserversorgung wurde erweitert, Kläranlage und die Abwasserversorgung wurden erneuert. Das Rathaus und das Schloss wurden renoviert und vieles mehr.
1997 unterzeichnete er die Gemeindepartnerschaft mit Uggiate-Trevano nahe des Comer Sees und zehn Jahre später die Partnerschaft mit Feldbach in der Steiermark. Mittlerweile ist er Mitglied oder auch Ehrenmitglied von zahlreichen Vereinen oder Verbänden und Ehrenbürger von Uggiate-Trevano. Politisch wirkt er noch als Mitglied des Kreistags. In der Freizeit wird es dem Jubelpaar bis heute nicht langweilig. Beide arbeiten gerne im Garten, sie unternehmen ausgedehnte Rad- und Wandertouren und gehen gerne auf Reisen. Bürgermeister Karsten Fischkal gratulierte mit Ehefrau Carola auch im Namen der Zweiten Bürgermeisterin Jutta Köhler und des Gemeinderates recht herzlich zum Ehejubiläum. jb
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren