Eltmann

Maria Limbach ist gerüstet

Das Hauptfest und Pfarrfest stehen in dem Eltmanner Stadtteil Limbach an am Mittwoch, 15. August. Denn dann feiert die Kirche das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel. Und in Maria Limbach steh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Hauptfest und Pfarrfest stehen in dem Eltmanner Stadtteil Limbach an am Mittwoch, 15. August. Denn dann feiert die Kirche das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel. Und in Maria Limbach steht ein beeindruckendes barockes Marienheiligtum. Papst Pius XII. hat, wie das Pfarramt Limbach mitteilt, am 1. November 1950 feierlich das Dogma verkündet: "Nach Ablauf ihres irdischen Lebens, wurde die unbefleckte allzeit jungfräuliche Gottesmutter Maria mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen ... " So wird der Feiertag Maria Himmelfahrt in Limbach besonders begangen. SchIießlich werden hier alle Marientage gefeiert. Am 15. August "Mariä Himmelfahrt" ist das Hauptfest.
Um 7.45 Uhr kommt die Fußwallfahrt aus Zell am Ebersberg an, und um 9 Uhr ist das Hochamt mit Kräuterweihe durch den Wallfahrtspfarrer Ottmar Pottler. Der Kindergarten bietet "Würzbüschel" gegen eine Spende an.
Um 11 Uhr ist Pilgermesse mit Kräuterweihe durch P. Ludwig Schuhmann SJ, Priesterseelsorger für die Diözese Würzburg. Um 14 Uhr ist Festandacht in der Wallfahrtskirche und sakramentale Prozession zum Gnadenbrünnlein um die Kirche.
Mit diesem kirchlichen Fest ist in Limbach das Pfarrfest verbunden. Nach den Gottesdiensten gibt es in der Pilgerhalle Frühstück. Um die Mittagszeit wird Mittagessen angeboten. Am Nachmittag findet um die Pilgerhalle das Pfarrfest statt, wozu alle Interessierten willkommen sind. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren