Buchbach
Leserbrief

Mangelnde Information und dreiste Autofahrer

Zum Beitrag vom 05.07.2019 über die Straßenfreigabe in Buchbach: Die Anwohner der Kehlbacher Straße in Buchbach freuen sich natürlich darüber, einen neuen Straßenabschnitt und einen neuen Gehsteig bek...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Beitrag vom 05.07.2019 über die Straßenfreigabe in Buchbach: Die Anwohner der Kehlbacher Straße in Buchbach freuen sich natürlich darüber, einen neuen Straßenabschnitt und einen neuen Gehsteig bekommen zu haben. Die Aussage, dass es keinerlei Beschwerden gab, kann man aber so nicht stehen lassen.

Gerade die so hochgepriesene Information und Kommunikation hätte nach Ansicht der Anlieger in der Zeit der Bauphase deutlichen Spielraum nach oben gehabt. Teilweise wurden Bemerkungen zur vorhandenen Problematik abgetan. Nur über Gespräche an der Baustelle oder durch die Verteilung der Nachrichten über neue Medien in Eigeninitiative konnte man sich als Anwohner auf die jeweilige Situation einstellen. Denn es war durchaus schwierig, ja teilweise unmöglich, auf regulärem Weg zu seinem Haus oder in die in der Kehlbacher Straße gelegene Physiopraxis oder zu Gewerbebetrieben zu gelangen.

Den aufgeschlossenen Nachbarinnen und Nachbarn und den guten geografischen Gegebenheiten ist es zu verdanken, dass man an die von der Baustelle betroffenen Grundstücke gelangen konnte.

Allerdings nutzten viele ortsfremde Autofahrer diese Gegebenheiten, um die Baustelle zum Leidwesen der Anwohner zu umfahren. Hier kam es auch zu Sachschäden, um welche sich die Verursacher nicht kümmerten. Ebenso dreist zeigten sich viele Autofahrer, die trotz Vollsperrung in die Baustelle fuhren und für Behinderungen beim Bau bzw. für Gefährdungen der Bauarbeiter sorgten.

Bewundernswert waren in der Zeit die Pflegedienste, die Post und alle, die beruflich in der Straße zu tun hatten, um ihre Arbeit zu verrichten und dafür mehr Zeit aufwandten.

Ein "Vergelt's Gott" gilt den Nachbarn, die es erlaubten, ihren Privatgrund zu nutzen. Und dank der guten geografischen Gegebenheiten war es möglich, an die von dieser Baustelle betroffenen Grundstücke zu gelangen.

Uwe W. Zipfel Buchbach

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren