Bamberg

Man sieht sich immer zweimal

Sebastian Schanz Mode ist ein Phänomen, das immer wieder überraschen kann. Es wäre zum Beispiel einmal interessant, welchen volkswirtschaftlichen Schaden durch Erkältungen der namenlose Designer verur...
Artikel drucken Artikel einbetten

Sebastian Schanz Mode ist ein Phänomen, das immer wieder überraschen kann. Es wäre zum Beispiel einmal interessant, welchen volkswirtschaftlichen Schaden durch Erkältungen der namenlose Designer verursacht hat, der die knöchelfreie Jeans für den Winter durchgesetzt hat. Der Fußknöchel, sozusagen das Dekolleté des beginnenden 21. Jahrhunderts, wird auch bei Schneematsch am Markusplatz präsentiert. Und jede Wette: Hätte man dem Mädel, das selbstsicher in einer Tiger-Muster-80er-Jahre-Jacke über die Untere Brücke flaniert, vor fünf Jahren die gleiche Jacke im Kleiderschrank ihrer Oma gezeigt, sie hätte nur verächtlich die Mundwinkel verzogen. Als abgehängter Millennial-Mann habe ich zugegebenermaßen echte Vorurteile gegen knöchelfreie Kerle.

Doch stehe ich in den Startlöchern, was Modesünden der Zukunft angeht. Wenn uns Trends etwas zeigen, dann doch dies: Auch der schlimmste Look kommt nach ein paar Jahrzehnten wieder zurück. Aktuell die 80er. Wenn die 90er wieder in Mode sind, schlägt meine Stunde: mit Baggy-Pants, die nur knapp über der Kniekehle hängen. Oder ist es am Ende schon soweit?

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren