Hollfeld
Ausstellung

"Malertage" in Hollfeld

Am Sonntag, 17. Juni, wird die Ausstellung mit den Arbeiten der 21. Oberfränkischen Malertage in Hollfeld eröffnet. 22 Künstlerinnen und Künstler hatten die Stadt und ihre Umgebung in der ersten Pfing...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Sonntag, 17. Juni, wird die Ausstellung mit den Arbeiten der 21. Oberfränkischen Malertage in Hollfeld eröffnet. 22 Künstlerinnen und Künstler hatten die Stadt und ihre Umgebung in der ersten Pfingstwoche einem künstlerischen Blick unterzogen.
Dabei sind 100 Arbeiten entstanden, die vom 17. Juni bis 15. Juli an verschiedenen Ausstellungsorten zu sehen sein werden. Auf dem Marienplatz in St. Gangolf und im Wittauerhaus hängen die Mehrzahl der Bilder.
Hinzu kommen die Räume der Hollfelder Kulturfreund im "Kunst & Museum" in der Eiergasse 13. Außerdem zeigen das Gasthaus "Gerber", die Pizzeria "Lucania" sowie die Islandbar "Nordlicht" weitere Bilder, die während der Malertage entstanden sind.
Am Sonntag wird die Ausstellung im Kulturzentrum St. Gangolf um 11 Uhr eröffnet. Im Anschluss daran führen die Künstler um 12.30 und um 13 Uhr durch die Ausstellung in den verschiedenen Ausstellungsorten. Wie Vorsitzende Barbara Pittner mitteilt, haben die Hollfelder Kulturfreunde während der Ausstellungsdauer bis 15. Juli drei Kunstaktionen im Kulturzentrum St. Gangolf geplant.


Konzert mit Peter Adamek

Bereits am Sonntag, 24. Juni, 17 Uhr, findet ein Klavierkonzert "Ganz bei mir" mit Peter Adamek statt. Am Samstag, 30. Juni, 15 Uhr, liest die Kinder- und Jugendbuchautorin Dagmar Geisler unter dem Titel "Glückskekse und Mutgesichter" und am Samstag, 7. Juli, hält die Künstlerin Andrea Wunderlich einen Tagesworkshop "Kalligrafie" in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ebenfalls in St. Gangolf ab.
Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind im Kulturzentrum St. Gangolf, im Wittauerhaus und in den Räumen der Hollfelder Kulturfreunde jeweils samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr. In den Gaststätten sind die Arbeiten zu den jeweiligen Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt zu der Ausstellung ist überall frei. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren