Bamberg

Mahnwache Asyl zum Thema Seenotrettung

Am kommenden Montag, 15. Juli, um 18 Uhr veranstaltet die Bamberger Mahnwache Asyl am Gabelmann gemeinsam mit Seenotrettern und Geretteten eine öffentliche Solidaritätsaktion für Seenotrettung. Tausen...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am kommenden Montag, 15. Juli, um 18 Uhr veranstaltet die Bamberger Mahnwache Asyl am Gabelmann gemeinsam mit Seenotrettern und Geretteten eine öffentliche Solidaritätsaktion für Seenotrettung. Tausende Menschen sind in den letzten Jahren auf der Flucht über das Mittelmeer ertrunken. Als Reaktion auf diese prekäre Lage haben die EU und ihre Mitgliedsstaaten staatliche Seenotrettungsprogramme beendet und private Seenotretter kriminalisiert. Sie haben "Migrationspartnerschaften" mit Diktatoren (bspw. Eritrea, Sudan) geschlossen, die für die Flucht vieler Menschen verantwortlich sind. "Um Menschen an ihrer Flucht zu hindern, werden diejenigen unterstützt, die für die Fluchtgründe mitverantwortlich sind. Wir halten das für den falschen Weg", mahnt Riccardo Schreck vom Veranstalter Netzwerk Bildung & Asyl. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren