Altenkunstadt
Altenkunstadt .inFranken.de 

Männerverein "Casino" ist eine "verlässliche Größe in unserem Wertesystem"

"Eine weitere Etappe in der 152-jährigen Geschichte unseres Vereins liegt hinter uns", stellte Präses Pater Rufus Witt zu Beginn der Jahreshauptversammlung des katholischen Männervereins "Casino" Alte...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Robert Hümmer (links) und Präses Pater Rufus Witt (Vierter von links) wünschten dem Führungsteam des katholischen Männervereins mit Vorsitzendem Andreas Jurczyk (Fünfter von links) für seine dreijährige Amtszeit viel Erfolg. Der Posten des Schriftführers wurde mit Alfons Schnapp (Zweiter von rechts) neu besetzt. Foto: Bernd Kleinert
Bürgermeister Robert Hümmer (links) und Präses Pater Rufus Witt (Vierter von links) wünschten dem Führungsteam des katholischen Männervereins mit Vorsitzendem Andreas Jurczyk (Fünfter von links) für seine dreijährige Amtszeit viel Erfolg. Der Posten des Schriftführers wurde mit Alfons Schnapp (Zweiter von rechts) neu besetzt. Foto: Bernd Kleinert

"Eine weitere Etappe in der 152-jährigen Geschichte unseres Vereins liegt hinter uns", stellte Präses Pater Rufus Witt zu Beginn der Jahreshauptversammlung des katholischen Männervereins "Casino" Altenkunstadt im Pfarrsaal fest.

Danke für Engagement

Er dankte allen, die mit großem Engagement und finanziellen Zuwendungen dazu beigetragen hätten, dass die Vereinsarbeit funktionieren konnte.

Der Geistliche lobte die Mitglieder des Verwaltungsrats: "Ihr wart stets zur Stelle, wenn es etwas zu tun gab." Bei der Wahl der Führungsgremien wurden mehrere Posten neu besetzt.

Mit dem Lied "Den Ruf lasst erschallen zum ewigen Rom" wurde die Versammlung musikalisch eingeleitet. Vorsitzender Andreas Jurczyk ließ das Vereinsgeschehen Revue passieren.

Der katholischen Kirchenverwaltung habe man eine Spende von 500 Euro für die Restaurierung der Pietà vor der Pfarrkirche zukommen lassen. 309 Euro sind Schnapp zufolge an die Von-Lerchenfeld-Schule in Bamberg gegangen. Die Bildungseinrichtung, an der hörgeschädigte Kinder und Jugendliche unterrichtet werden, habe davon eine Dokumentenkamera angeschafft.

Bürgermeister Robert Hümmer bezeichnete das Casino als "verlässliche Größe in unserem Wertesystem". Ohne den Männerverein mit seinen vielfältigen kirchlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten wäre die Gemeinde um einiges ärmer. "Seid zufrieden und dankbar und blickt optimistisch in die Zukunft", forderte Hümmer auf.

Vorsitzender bestätigt

Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Andreas Jurczyk in seinem Amt bestätigt. Schatzmeister Hans-Ludwig Schnapp kümmert sich weiter um die Finanzen, während der Posten des Schriftführers mit Alfons Schnapp neu besetzt wurde. Dem Verwaltungsrat, der sich laut Satzung aus vier Mitgliedern zusammensetzt, gehören vorerst nur Josef Soika und Karl-Heinz Hofmann an. Als Kassenprüfer wurden Hans-Werner Schuster und Andreas Will gewählt. Fahnenträger sind Erhard Barnickel, Josef Soika und Josef Schießl.

Nicht besetzt werden konnte der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden, da der bisherige "Vize" Andreas Muff sich nicht mehr zur Wahl stellte und von den Versammlungsteilnehmern niemand bereit war, das Amt zu übernehmen.

Vorsitzender Andreas Jurczyk dankte am Ende allen Mitarbeitern, Helfern und Spendern für ihre Unterstützung.

Blumenpräsente gab es für Roswitha Schießl, Marianne Michalke und Maria Schnapp, die bei Casino-Veranstaltungen den "Küchendienst" übernehmen. Bernd Kleinert



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren