Laden...
Kronach
Kunstförderung

Lucas-Cranach-Preis steht wieder im Vordergrund

Viel vor hat der Verein "Regionale Kunstförderung Kronach e.V. Das wurde bei der Mitgliederversammlung in der Weinstube in der Alten Torwache deutlich. Ingo Cesaro, der Erste Vorsitzende des Vereins, ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Viel vor hat der Verein "Regionale Kunstförderung Kronach e.V. Das wurde bei der Mitgliederversammlung in der Weinstube in der Alten Torwache deutlich.

Ingo Cesaro, der Erste Vorsitzende des Vereins, ging im Rückblick auf das vergangene Jahr kurz auf die Kunst-Projekte des Vereins ein. In Zusammenarbeit mit "Demokratie leben" fanden drei Jan-Palach-Projekte statt, der Verein beteiligte sich am 1. bundesweiten Druckkunsttag in Kronach und Nordhalben, ebenso wurde der 14. Mitwitzer Künstlermarkt, wieder mit einer bibliophilen Edition, organisiert, ebenso die 37. Kunstmesse "ARTkronach" mit einer Sonderausstellung von Dieter Backert (Küps) anlässlich seines 80. Geburtstages. Durch die Verschiebung der Gewichtung beim Weihnachtsmarkt habe man einen Rückgang der Besucher feststellen müssen. Ein literarisch-musikalischer Abend mit Karl-Heinrich Heppt und Chris Karrer stand ebenfalls auf dem Programm. Im Juli dann das internationale Kunstprojekt "HolzART XXII" mit zwölf Bildhauern aus sieben Ländern und der Vergabe des 9. HolzART-Preises der KMW-Stiftung Marktrodach an den dänischen Bildhauer Henrik Sigensgaard. Die HolzART war auch bei "Kronach leuchtet" mit zwei Skulpturen dabei. Im Herbst wurde dann der Lucas-Cranach-Preis wieder von Cesaro ausgeschrieben. Auch 2020 steht der Internationale Lucas-Cranach-Preis im Vordergrund. Die Eröffnung der Ergebnis-Ausstellung wird am 9. Mai sein. Der Verein beteiligt sich am 2. bundesweiten Druckkunsttag, organisiert den 15. Mitwitzer Künstler-Markt im Mai und den Vortrag von Gabbo Müller-Mateen: "Der Kronacher Bund 1920. Vor 100 Jahren erobern 1500 Jugendliche die Stadt". Nach dem Vortrag über die Burg Lauenstein geht es dieses Mal um den Zug der neuen Schar des Inflationsheiligen Muck-Lamberrys. Zweiter Vorsitzender Heinz Köhler machte sich für diese besondere Veranstaltung stark.

Erstmals wird sich der Verein an der 3. Kronacher Engagement-Börse 2020 beteiligen, nachdem es bisher bei den vorherigen terminlich nicht klappte. Natürlich soll auch die 38. Kunstmesse "ARTkronach" im Dezember wieder stattfinden. Weitere Projekte sind im Gespräch.

Abschließend betonte der 1. Vorsitzende, dass der relativ kleine Verein es sich zur Aufgabe gemacht habe, neben der Förderung von regionalen Künstlern einen Schwerpunkt auf erfolgreiche internationale Projekte, wie z. B. die "HolzART" und den internationalen Lucas-Cranach-Preis, zu legen. red

Verwandte Artikel